auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » 3com 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Bedingungslos gebührenfreies Girokonto (Comdirect) gpg-agent wird nicht automatisch gestartet Rhythmbox: Songs werden doppelt angezeigt Games for Windows live: Update schlägt fehl Call of Duty – Black Ops: WIN_IMPROPER_QUIT_BODY und EXE_CANNOT_FIND_ZONE Wert des Steam-Accounts: Steam Calculator Windows: Einfach auf Updates kontrollieren mit Secunia Personal Software Inspector Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten Fritz!Box SL Microsoft SideWinder 3D Pro SuSE 6.4 DVD-Edition Eingelagerte Grafikkarten Mozilla Firefox: Adblock Plus Teamspeak: Soundpack für Ausgabe der Namen installieren 10/1997: 5 Jahre PC-Games AOL und CompuServe – Gratis-Untersetzer in jedem Heft Duke Nukem 3D – Kill-A-Ton-Collection 0 Punkte Pentium II »Klamath« Zelttest Unreal Mitternächtliches Spinnentier 3com Die Welt ist schlecht IDE-Airflow-Kabel Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

16.

Juni

2011

3com

»3com 3c16700 OfficeConnect HUB 8/TPO 8RJ45« – so lautet die vollständige Bezeichnung mit welcher man übrigens sogar noch über Google das eine oder andere Angebot finden kann. Dabei handelt es sich um einen sogenannten »Netzwerk-Hub« mit 8 Anschlüssen.

Von diesen Hubs hatte ich mehrere, einer ist nur noch davon übrig geblieben. Die anderen habe ich schon vor längerer Zeit über das Internet weiterverkauft. Inzwischen will niemand mehr einen solchen Hub haben. Aber warum? Ganz einfach: Weil er langsam ist.

In Zeiten in denen Motherboards bereits Gigabit-Netzwerkkarten integriert haben braucht niemand mehr einen Hub, welcher nur 10 Mbit unterstützt. Oder doch?

3com 3c16700 OfficeConnect HUB 8/TPO 8RJ45

Ich habe den Hub aufgehoben falls ich mal irgendwo kurzfristig zwei Rechner über einen Hub miteinander verbinden muss. Kommt inzwischen dank WLAN und autosense-Netzwerkanschlüssen auf dem Motherboards zwar kaum noch vor, aber trotzdem war der Hub in den letzten Jahren ein paar Mal im Einsatz.

3com 3c16700 OfficeConnect HUB 8/TPO 8RJ45

Er ist klein, handlich und dank seiner übersichtlichen Anzeige an der Front kann man auch gut erkennen ob nun eine Verbindung besteht oder nicht. Positiver Nebeneffekt weil er nur 10 Mbit kann: Sollte irgendjemand ein leicht defektes Netzwerkkabel haben, funktioniert die Übertragung der Daten häufig noch immer.

Würde man die Datenübertragung bei 100 oder gar 1000 Mbit versuchen, würde aufgrund der zwangsläufig einhergehenden Übertragungsfehler die Datenübertragung vermutlich gänzlich scheitern beziehungsweise die Geschwindigkeit der Datenübertragung wird wegen der Übertragungsfehler ohnehin herabgesetzt.

3com 3c16700 OfficeConnect HUB 8/TPO 8RJ45

Ein kleines Detail auf der Rückseite welche heutzutage kaum noch jemand an seinem Gerät findet: Der kleine Schalter »dreht« den Anschluss um. So kann ein normales Kabel anstatt eines sogenannten »crosslink«-Kabels zur Verbindung mit einem weiteren Hub oder Switch verwendet werden. Modernere Geräte stellen selbständig fest das die Verbindunt nur mittels »gekreuzter« Belegung der Leitungen funktioniert und stellen sich entsprechend ein.

Crosslink-Wahlschalter am 3com 3c16700 OfficeConnect HUB 8/TPO 8RJ45

Was natürlich nicht fehlen darf ist das originale Netzteil mit den unübersehbaren Warnhinweisen.

3com hat dem Netzteil einen Warnhinweis gegönnt welcher beinahe größer als das Netzteil selbst ist.

Netzteil des 3com 3c16700 OfficeConnect HUB 8/TPO 8RJ45

Schade das solche Geräte inzwischen massenweise einfach nur auf den Müll geworfen werden obwohl sie voll funktionsfähig wären. Aber so ist es eben in der Computerwelt: Was gestern noch ein teures Topprodukt war ist heute schon überholt.

Was kostete früher ein Prozessor?

Nicht nur die Preise für Netzwerkkarten und sonstigem -zubehör sind in den letzten 13 Jahren deutlich gefallen. Auch die Preise für Prozessoren und Arbeitsspeicher sind – zum Glück – deutlich günstiger geworden.

PC Magazin DOS 03/98

Der damals »brandneue« Pentium 333 dient heute vermutlich nur noch als dekorativer Briefbeschwerer – sofern er dem Recycling entkommen ist.

Das die meisten Preise für den Arbeitsspeicher mit »auf Anfrage« gekennzeichnet sind liegt daran, dass damals die Preise für Prozessoren und Arbeitsspeicher wieder stark anzogen. Daher wurden vermutlich von ALTERNATE die ohnehin als Tagespreise gekennzeichneten Angaben in der März Ausgabe der Zeitschrift nicht bekanntgegeben. Aus dem gleichen Grund fehlen im Vergleich zur Ausgabe im Vormonat die Angaben für einige Prozessoren.

CPUs
RAM
AMD K6 233 MHz 399,00 DM
SIMM 30-pin 1 MB 16,00 DM
IBM/Cyrix MX 200 MHz 229,00 DM
SIMM 30-pin 4 MB 29,00 DM
Intel Pentium MMX 200 MHz 289,00 DM
PS/2 72-pin* 4 MB 21,00 DM
Intel Pentium MMX 233 MHz 449,00 DM
PS/2 72-pin* 8 MB 32,00 DM
Intel Pentium II 233 MHz 629,00 DM
PS/2 72-pin* 16 MB auf Anfrage
Intel Pentium II 266 MHz 849,00 DM
PS/2 72-pin* 32 MB auf Anfrage
Intel Pentium II 300 MHz 1199,00 DM

PS/2 72-pin* 64 MB auf Anfrage
*) Standard- und EDO-Module haben den gleichen Stückpreis DIMM 168-pin 16 MB auf Anfrage
DIMM 168-pin 32 MB auf Anfrage
Quelle: Anzeige von ALTERNATE (Linden) in PC Magazin DOS 03/98 DIMM 168-pin 64 MB auf Anfrage
DIMM 168-pin 128 MB auf Anfrage

In den nächsten Tagen werde ich leider keine Zeit für einen weiteren Beitrag für die Rubrik (noch nicht) antik haben. Vermutlich geht es erst im Juli daher mit weiteren Fundstücken weiter.

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.06792 Sekunden.