auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » Ubuntu One mit Linux Mint 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 Ubuntu One mit Linux Mint Caviar Green und die »load cycles counts« In der Unterwelt Bluefish 2.x und tidy Die Yip-Yips sind zurück September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

10.

Oktober

2010

Ubuntu One mit Linux Mint

»Ubuntu One« als kostenfreier Filehosting-Dienst ist vermutlich den meisten Benutzern von Ubuntu bekannt. Die Möglichkeit Dateien auf mehreren Rechnern über den Server von Canonical zu synchronisieren damit ebenfalls. Seit der Version 9.10 von Ubuntu ist der Client für diesen Dienst in die Distribution integriert.

Da Linux Mint auf Ubuntu aufbaut sollte es doch möglich sein auch mit dieser Distribution Ubuntu One zu nutzen? Richtig, es funktioniert. Und zwar reibungslos.

Für die Nutzung des Angebots werden die folgenden Pakete benötigt:

 sudo apt-get install ubuntuone-client ubuntuone-client-gnome ubuntuone-client-tools 

Für die Pakete nur etwa 14 Megabyte an Speicherplatz auf der Festplatte belegt. In Zeiten von teilweise mehreren Terabyte in den Rechnern sollte dies nun wirklich kein Problem darstellen.

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, kann über das Startmenü der Eintrag Ubuntu One aufgerufen werden.

Nach einem Klick auf Konto verwalten versucht der Client einen Browser (in der Regel den voreingestellten firefox) zu öffnen. Alternativ kann direkt https://one.ubuntu.com/ aufgerufen werden.

Nach dem erfolgreichen Anmelden sollte der Client wie auf dem folgenden Bild aussehen:

Ubuntu One: Client

Name, E-Mailadresse sowie die aktuelle Größte der durch Dateien belegten »Share« im Internet werden angezeigt.

Ubuntu One: Rechner über den Client hinzufügen

Der eigene Rechner wird als Quelle für den Upload und als Ziel für den Download von dafür bereitgestellten Dateien beziehungsweise Verzeichnissen mit aufgeführt.

Ubuntu One: Einstellungen des Clients

In den Einstellungen kann weiterhin ausgewählt werden, welche Dateien zwischen den unterschiedlichen Clients ausgetauscht beziehungsweise synchronisiert werden sollen.

Wie erfolgt eigentlich der Austausch von Dateien? Nun, man öffnet per Rechtsklick den Dialog bei dem Verzeichnis, welches man freigeben möchte. Anschließend ist der entsprechende Punkt auszuwählen:

Ubuntu One: Verzeichnis zum Synchronisieren hinzufügen

Von nun an werden alle Dateien in diesem Verzeichnis an eben diesem Ort auch bei anderen Clients vorhanden sein. Sie werden aus der Share im Internet an diese Stelle kopiert sofern sie noch nicht oder in einer älteren Version vorhanden sein sollten.

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.05605 Sekunden.