auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » LED-Spot mit E14-Fassung 

Blog

April 2017 März 2017 Februar 2017 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Jahresrückblick: Spielestatistik 2011 PC Wartung: Regelmäßig den Lüfter reinigen! Auch im neuen Jahr: Wasser ist und bleibt faszinierend Gimp: Eine einfache Animation erstellen Das gute, alte 3,5"-Floppylaufwerk Where did the cat go? DethKarz Linux: VirtualBox manuell aktualisieren Zarges A5 aus den 1960ern Linux: Edimax EW-7711In unter Linux Mint 12 Rechnertransport im Audi A4? Counter-Strike:Source – Nach langer Pause ein paar Stunden Counter-Strike:Source – Willkommen daheim Offroad War ja irgendwie klar: Schnee Katze (oder Kater) müsste man sein LED-Spot mit E14-Fassung Wie schnell die Zeit doch vergeht Wann wird es endlich Frühling? Muppets Okano RC 345 F Pidgin Portable und OTR – verschlüsselt chatten Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

21.

Januar

2012

LED-Spot mit E14-Fassung

Verwendet man eine Suchmaschine um im Internet nach Informationen über einen Hersteller beziehungsweise die Marke »EAXUS« zu finden, so landet man bei Nachbauten von Playstation-Controllern, mit LED beleuchteten Miniaturwasserfällen als Wasserhahnersatz und auch LED-Leuchtmitteln für 230 Volt.

So ist es zumindest mir ergangen als ich nach mehr Informationen zu letztgenanntem Artikel gesucht habe. Negative Testberichte oder unzufriedene Käuferbewertungen bei irgendwelchen Online-Anbietern? Fehlanzeige. Daher habe ich dann mal den Kauf gewagt.

EAXUS LED Spots (E14) in ihrer Verpackung

Angepriesen wurden die beiden Leuchtmittel als »EAXUS LED Spots mit 20 LED warmweiß« bei eBay. Der erste Eindruck war schon mal negativ. Allerdings betraf dies den Verkäufer. Denn dieser gab erst auf Nachfrage nach über eine Woche zu verstehen, dass er die Ware gar nicht auf Lager haben würde. Daher kamen die für 3,79 Euro pro Stück (inkl. Versand) gekauften Leuchtmittel nicht vor Neujahr, sondern erst knapp zwei Wochen später bei mir an.

EAXUS LED Spot (E14) mit 20 LED

Immerhin sehen Verpackung und Verarbeitung ordentlich aus. Kein Klappern, keine offensichtlich nur halblebig verbauten Komponenten. Alles wirkt hochwertig beziehungsweise ausdrücklich »nicht billig«.

Ob die LED-Leuchtmittel wirklich die angegebenen 100'000 Stunden halten werden? Ich werde es vermutlich nicht testen können. Dafür sind die Spots zu selten eingeschaltet. Sollte es zu Ausfallerscheinungen kommen, schreibe ich wieder einen kurzen Bericht in Form eines Blog-Eintrags.

EAXUS LED Spot (E14) mit 20 LED

Wie in der Artikelbeschreibung und auf der Verpackung angegeben leuchten 20 LED statt einer klassischen Glühwendel oder einer Energiesparleuchte. Für die Fassung E14 haben die beiden Leuchtmittel bestellt werden müssen, da die Einbau-Fassungen entsprechende Fassungen haben.

Vergleich LED-Spot und klassisches Leuchtmittel

Montiert wirkt das LED-Leuchtmittel ungewohnt im Vergleich zum klassischen Leuchtmittel mit Glühwendel. Recht flach und – wegen der Aufnahme mit dem Blitz – auch bläulich schimmernd.

Eingeschaltet hat das angebliche »warmweiß« einen deutlichen Blaustich. Allerdings fällt dieser deutlich geringer aus als ich es schon von anderen LED-Leuchtmitteln gewohnt war. So gesehen schon mal nicht schlecht.

LED-Spot in Aktion

Die beiden Spots machen das was sie sollen: Ein wenig das Zimmer in der Ecke ausleuchten. Die angegebenen »1,2 Watt« lassen sich nicht mit der herkömmlichen Angabe von Watt auf den klassischen Leuchtmitteln vergleichen. Der Abstrahlwinkel ist recht schmal bemessen. Ich würde als Vergleichswert ein klassisches Leuchtmittel mit maximal 25 Watt angeben.

Je nachdem wie die LED angeordnet sind, werden »1,2 Watt« der LED-Leuchtmittel mit 10 Watt von einem klassischen Leuchtmittel verglichen. Dafür sind – zumindest subjektiv – die Spots dann aber doch ein wenig zu hell. Messgerät steht mir keines zur Verfügung. Daher könnte es auch sein, dass die leicht bläuliche Farbe nur den Eindruck erweckt.

Würde ich noch einmal diese LED-Spots kaufen? Sie machen was sie sollen beziehungsweise was ich will. Hätte ich eine Flutlichtbeleuchtung gewollt, hätte ich mir auch entsprechende Leuchtmittel kaufen müssen.

Was zumindest ein angenehmer Nebeneffekt ist: Man wird beim Betreten des Zimmers nicht mehr geblendet. Die Spots strahlen primär zum Boden hin ab, die beim klassischen Leuchtmittel unvermeidliche Blendwirkung bei entsprechendem Winkel entfällt daher.

X_FISH


Impressum
GnuPG public key
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.0127 Sekunden.