auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » Abwandlung der »Serviettentechnik« an der Alukiste von Zarges 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 Zarges »Brotkiste« (Lizenznachbau aus GB) Linux: »Warning: No Support for locale: de_DE.utf8« Abwandlung der »Serviettentechnik« an der Alukiste von Zarges Canon IP4000: Druckt keinen Text mehr aus August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

11.

September

2012

Abwandlung der »Serviettentechnik« an der Alukiste von Zarges

Gestern hatte ich ein paar Bilder von dem Lizenznachbau der Klappkiste von Zarges vor und nach der Reinigung veröffentlicht[1]. Die auf der von Sand und Staub befreiten Kiste befindlichen Aufkleber sollten heute konserviert werden. Schließlich haben sie schon mindestens 20 Jahre überstanden. Die neuen, fünfstelligen Postleitzahlen wurden in Deutschland 1993 eingeführt. Sämtliche Aufkleber haben noch die alten, vierstelligen Postleitzahlen.

Pinsel und Lack für knapp 10 Euro

Statt zu speziellen Serviettenkleber zu greifen, habe ich einfach Klarlack gekauft. Diesen habe ich großzügig aber vorsichtig auf die Aufkleber aus Papier aufgetragen. Das Papier hat den Lack sofort aufgesaugt und so konnte der Lack sich auch zwischen Papier und der Oberfläche der Kiste verteilen.

Ein Aufkleber aus Papier, dick mit Farbe bestrichen/betupft

Das der Lack zunächst milchig-trüb aussieht darf niemanden beunruhigen. Nach dem trocknen wird der Lack schließlich vollständig transparent. Man muss einfach nur einige Zeit warten, dann erkennt man nur am glänzenden Rand um die Aufkleber herum, dass dort Lack aufgetragen wurde.

Der milchig-trübe Lack wird beim Trocknen transparent

Auf dem letzten Bild kann man neben dem inzwischen transparent gewordenen Lack auch den beschädigten Verschluss auf der linken Seite gut erkennen.

Obere Seite der alten Klappkiste, welche in Großbritannien gefertigt wurde

Die Kiste steht nun gereinigt und mit konservierten Aufklebern in meinem Zimmer. Inhalt sind Bücher, CDs und DVDs sowie diverse Kabel. Alles schön separat in kleinen Pappkartons verpackt.

Sicherlich findet nicht jeder eine alte, beschädigte Kiste in für die Bundeswehr typischer Farbe dekorativ und/oder wohnlich. Aber mir gefällt sie.

X_FISH



 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.03736 Sekunden.