auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » PCI Netzwerkkarte mit Chip von Realtek 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 (Noch nicht) antik – kein Aprilscherz LeChucks Rache (komplett in Deutsch!) Microsoft Windows auf neun Datenträgern Analoge, runde, schwarze Datenträger »Bigfoot« – Festplatte im 5,25"-Format Optisches Laufwerk an einem Laptop tauschen partimage über das Netzwerk auf SMB-Share »Highspeed Internet« anno 2000 Amilo l1300 WLAN unter Linux (modprobe p54pci) Logitech Pilot Maus von 1993 CPU-Kühlung im Jahre 1996 PCI Netzwerkkarte mit Chip von Realtek Scythe Kaze Q Lüftersteuerung Omni Antenne 9dBi für Linksys WRT54G/WRT54GL Spritpreise mal anders Wing Commander III – Heart of the Tiger Rebel Assault Optische Laufwerke nach rund 5 Jahren defekt Doom II Synchronschlafen März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

12.

April

2011

PCI Netzwerkkarte mit Chip von Realtek

»Ich habe mein Windows neu installiert, hat jemand Treiber für meine Netzwerkkarte?« – »Realtek?« – »Ja, 8139.« – »Sorry, habe nur die Treiber für eine RTL8029AS dabei...« Eine Szene, wie sie auf so mancher LAN immer wieder mal vorgekommen ist.

Die Netzwerkkarte samt Originalverpackung habe ich 2002 gekauft und vorsorglich auf LANs mit in meinem kleinen, blauen Koffer gehabt. Für den Fall das bei jemandem die Netzwerkkarte nicht funktioniert oder der Treiber fehlt. Verbaut war sie ein paar Mal.

Warum ich noch so genau weiß wieso ich die Netzwerkkarte 2002 erworben habe? Weil in der Verpackung ein entsprechender Lieferschein lag. Leider ohne Preisangabe, das wäre sicherlich auch noch interessant gewesen. Die letzten Jahre stand der Karton mit Netzwerkkarte in einem Regal, daher ist die Farbe am linken Rand ausgebleicht.

Netzwerkkarte von MS-Tech

Kein Internet, keine USB-Sticks. Disketten mit Treiber für Windows 98, XP und 2000 gehörten zum »LAN-Survival-Kit«. Die meisten Motherboards hatten weder Sound- noch Netzwerkanschluss »onboard«, daher musste mit Erweiterungskarten gearbeitet werden.

Wer eine »Retail«-verpackte Netzwerkkarte sein Eigen nennen konnte, bekam noch ein nettes Garantiezertifikat und eine »Installationsanleitung« mit dazu. Und natürlich Werbung für andere Produkte des Herstellers.

Lieferumfang der Netzwerkkarte von MS-Tech

Die Netzwerkkarten mit Realtek-Chipsatz waren günstig und daher sehr beliebt. In meiner Kiste mit PCI-Karten tummeln sich natürlich auch weitere Netzwerkkarten mit anderen Chips, das wäre ja evtl. mal einen weiteren Beitrag wert. Insbesondere da sich eine Karte mit dem oben genannten Chipsatz RTL8029AS darunter befindet. 10 Mbit und natürlich mit BNC-Anschluss. Das waren noch Zeiten – und es gab andere Probleme: »Welcher Honk hat den Abschlusswiderstand abgeschraubt?«.

Netzwerkkarte von MS-Tech mit Realtek RTL8139AS Chipsatz

Inzwischen sind die aktuellen Boards mit Netzwerkanschlüssen für Gigabit-Übertragungsgeschwindigkeiten ausgestattet. Dennoch kann einem eine alte 100-Mbit-Netzwerkkarte den Allerwertesten retten. Beim Installieren von Windows 7 wurde die Netzwerkkarte (Gigabit) nicht erkannt. Der Treiber ist bei Windows 7 (noch) nicht dabei.

Einfach eine alte PCI-Netzwerkkarte in den Slot auf dem Motherboard, den Treiber aus dem Internet heruntergeladen und dann konnte auch der onboard verbaute Netzwerkanschluss verwendet werden.

Daher ein Tipp an alle, welche noch solche Netzwerkkarten herumliegen haben: Lieber nicht wegwerfen. Vielleicht braucht man sie ja doch noch irgendwann einmal.

Was kostete früher ein Prozessor?

Eine Netzwerkkarte mit Realtek RTL8139AS konnte ich in der PC Direkt vom Juli 1996 nicht entdecken. Dafür eine Netzwerkkarte, welche ich früher auch mal im Rechner stecken hatte: 3COM 3C590 Combo PCI zum Schnäppchenpreis von 175 DM. Ich hatte sie ein paar Jahre später aus einem verschrotteten Rechner ausgebaut.

Noch älter geht natürlich auch. In meinem auf einem Pentium 133 basierenden DSL-Router kamen damals Karten wie die 3COM »3C509B Etherlink III RJ45 AUI RG58« zum Einsatz – für ISA, nicht PCI.

PC Direkt 07/96
CPUs RAM
AMD DX4 (5x86) 133 MHz 99,00 DM SIMM 30-pin 1 MB 36,00 DM
Intel Pentium 75 MHz 189,00 DM SIMM 30-pin 4 MB 109,00 DM
Intel Pentium 100 MHz 239,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 4 MB 69,00 DM (74,00 DM)
Intel Pentium 120 MHz 329,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 8 MB 134,00 DM (139,00 DM)
Intel Pentium 133 MHz 459,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 16 MB 269,00 DM (279,00 DM)
Intel Pentium 150 MHz 649,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 32 MB 599,00 DM (629,00 DM)
Intel Pentium 166 MHz 889,00 DM Quelle: Anzeige von ALTERNATE (Gießen/Linden) in PC Direkt 07/96

Der nächste Beitrag für die Rubrik (noch nicht) antik wird ein paar Tage dauern. Die Zeit ist dafür gerade ein wenig zu knapp. Aber: Es wird weitergehen, keine Sorge.

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.04963 Sekunden.