auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » Hewlett Packard »procurve switch 408« 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Partitionen unter Windows mit EaseUS® Partition Master Home Edition verändern Swatch für die Augen »Now Playing:«-Status­meldung mit pidgin-musictracker Norton Ghost Keine Icons mehr im Gnome-Startmenü Viele, viele, bunte Smarties... »I want a new drug« Dropbox: Bestehenden Account auf anderem Rechner nutzen (Windows) GeForce 7600 GT Linux: Informationen über den Prozessor schnell und einfach ausgeben lassen Unreal Tournament Hewlett Packard »procurve switch 408« Kugelschreiber – ein Substitut für Bälle? The return of the microwave Fernwartung mit TeamViewer Yakumo Maus Curry King Und da hatte es sich »ausgenibblert« Sisalseilupdate Gratissoftware von 1&1 (Part #1) Gratissoftware von 1&1 (Part #2) KeePass 2 unter Windows KeePass 2 auf deutsch (unter Windows) Dropbox: Verzeichnis mit anderen Nutzern teilen 7-Zip: Große Dateien in kleine Archive aufteilen Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

12.

November

2011

Hewlett Packard »procurve switch 408«

Inzwischen nur noch müde belächelt, für mich aber noch immer eins der nützlichsten Geräte: Ein 100 Mbit-Switch. In diesem Fall das Modell »procurve switch 408« von Hewlett Packard.

Im November 2001 hat das gute Stück noch fast 220 Euro gekostet[1]. Vor ein paar Monaten habe ich gleich vier davon zusammen mit ein paar anderen Switches für wenige Euro inklusive Versand ersteigert.

Inzwischen haben fast alle aktuellen Rechner eine Gigabit-Netzwerkschnittstelle onboard und die von den großen Internetprovidern kostenfrei gestellten Router ebenfalls. Wobei das kaum ein Kriterium sein kann, denn die Daten kommen darüber auch nicht schneller aus dem Internet und wenn man ehrlich ist: Die wenigsten nutzen die LAN-Schnittstelle. Da wird viel lieber mit Laptop oder Netbook via WLAN online gegangen. Soviel zu Gigabit-LAN.

Was kann man noch mit so einem alten 10/100-Mbit-Switch anfangen? Eine ganze Menge.

Beispielsweise wenn mal wieder irgendwo Daten vom Rechner A auf Rechner B übertragen werden sollen, dies aber nicht wirklich via WLAN ablaufen soll. Oder wenn irgendwann irgendwo doch mal wieder eine kleine LAN stattfinden soll. Da genügt auch ein Switch mit 8 Ports.

Im Gegensatz zu anderen Modellen – insbesondere Routern – ist der alte Switch zwar mit einem robusten Metallgehäuse ausgestattet, das Netzteil ist trotzdem extern. Der Vorteil: Es überhitzt nichts. Ganz im Gegensatz zu den Switches und Routern, welche vom Hersteller ein internes Netzteil verpasst bekommen haben, dies aber dank Kunststoffgehäuse die Wärme nicht richtig abführen kann und gerade in heißen Sommermonaten dafür sorgt, dass der eine oder andere Router aussteigt.

Alt, kaum beachtet aber eben doch eine sinnvolle Anschaffung. Erst recht wenn man das Gerät inzwischen für unter einem Euro günstig abgreifen kann. Mit ein wenig Glück natürlich.

Was kostete früher ein Prozessor?

Den Preis vom Switch aus dem Jahre 2001 habe ich oben schon genannt. Wie sah es im Sommer 1999 bei den Prozessoren und dem Arbeitsspeicher aus? Diese Frage beantwortet wie üblich ein Blick auf die Hardwarepreise einer Anzeige aus dem Juli 1999.

PC Magazin DOS 07/99

Während wir uns noch mit BNC-Kabeln und ohne Hub oder Switch auf kleinen LANs vergnügten, waren Prozessoren mit mehr als 500 MHz kaum verbreitet. Zumindest nicht bei den normalen Spiele-PCs für daheim, denn wer hatte schon genug Geld übrig um sich für runt 6'000 DM einen Rechner hinzustellen bei welchem alleine der Prozessor schon über 1'000 DM gekostet hat? So gut wie niemand.

AMD K6-2 3DNow 300 MHz 139,00 DM
SIMM 30-pin 4 MB 24,00 DM
AMD K6-2 3DNow 350 MHz 169,00 DM
PS/2 72-pin EDO 8 MB 29,00 DM
AMD K6-2 3DNow 380 MHz 209,00 DM
PS/2 72-pin EDO 16 MB 51,00 DM
AMD K6-2 3DNow 400 MHz 319,00 DM
PS/2 72-pin EDO 32 MB 109,00 DM
AMD K6-2 3DNow 450 MHz 339,00 DM
PS/2 72-pin EDO 64 MB 144,00 DM
AMD K6-3 3DNow 400 MHz 529,00 DM
PS/2 72-pin Fastpage 8 MB 29,00 DM
AMD K6-3 3DNow 450 MHz 1.019,00 DM
PS/2 72-pin Fastpage 16 MB 59,00 DM
IDT WinChip C6 200 MHz 99,00 DM
PS/2 72-pin Fastpage 32 MB 114,00 DM
IDT WinChip C6 225 MHz 119,00 DM
DIMM 168-pin (PC-66) 32 MB 69,00 DM
IDT WinChip C6 240 MHz 129,00 DM
DIMM 168-pin (PC-100) 32 MB 59,00 DM
IDT WinChip 2 3D 200 MHz 129,00 DM
DIMM 168-pin (PC-100) 64 MB 99,00 DM
IDT WinChip 2 3D 225 MHz 139,00 DM
DIMM 168-pin (PC-100) 128 MB 199,00 DM
IDT WinChip 2 3D 240 MHz 149,00 DM
DIMM 168-pin (PC-100) 256 MB 589,00 DM
IDT WinChip 2A 200 MHz 139,00 DM
DIMM 168-pin (PC-100) ECC 64 MB 169,00 DM
IBM/Cyrix M2 300+ 250 MHz 119,00 DM
DIMM 168-pin (PC-100) ECC 128 MB 299,00 DM
IBM/Cyrix M2 333+ 263 MHz 149,00 DM
Intel Celeron PPGA 333 MHz 159,00 DM
Intel Celeron PPGA 366 MHz 179,00 DM
Intel Celeron PPGA 400 MHz 229,00 DM
Intel Celeron PPGA 433 MHz 329,00 DM
Intel Celeron 333 MHz 169,00 DM
Intel Celeron 366 MHz 199,00 DM
Intel Celeron 400 MHz 279,00 DM
Intel Pentium MMX 200 MHz 129,00 DM
Intel Pentium MMX 233 MHz 139,00 DM
Intel Pentium II 333 MHz 269,00 DM
Intel Pentium II 350 MHz 359,00 DM
Intel Pentium II 400 MHz 489,00 DM
Intel Pentium III SECC2 450 MHz 619,00 DM
Intel Pentium III SECC2 500 MHz 1.099,00 DM
Quelle: Anzeige von ALTERNATE (Linden) in PC Magazin DOS 07/99
Intel Pentium III 550 MHz 1.649,00 DM


X_FISH

 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.06694 Sekunden.