auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » Kubb von Bex aus Gummibaumholz 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 GPRename – Dateien unter Linux bequem umbenennen OTR – was wirklich übertragen wird Des Katers mutmaßliche Lieblingsbeschäftigung: Schlafen Was ein SyQuest-Medium so bewirken kann: Netter Kontakt dank Blog-Beitrag Kubb von Bex aus Gummibaumholz April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

31.

Mai

2012

Kubb von Bex aus Gummibaumholz

Kubb[1], auch bekannt als »Wikingerschach«, ist ein Spiel für 2 bis 12 Spieler. Ich habe es aber auch schon in größeren Gruppen gespielt. Dann kommt eben nicht jeder Spieler in jeder Runde einmal dran.

Bislang hatte ich allerdings kein Kubb in meinem eigenen Besitz, aber das hat sich seit heute geändert.

Kubb im Pappkarton

Für rund 30 Euro habe ich eine der hochwertigeren Versionen des Spiels online gekauft und mir zuschicken lassen. In nahegelegenen Geschäften mit Spielzeug wird man auf die Frage nach Kubb in der Regel nur ein wenig schief angeschaut und erhält maximal die Gegenfrage »und das ist sicher kein Brettspiel?«.

Kubb von Bex

Nein, es ist kein Brettspiel. Es wird mit Spielmaterial aus Holz auf einer Wiese gespielt. Oder auch auf Sand. Auch auf anderen Untergründen kann theoretisch gespielt werden. Vom Spiel auf Schnee, Schotter oder Eis würde ich dann allerdings abraten.

Praktische Verpackung mit Tragegriff

Das Spielprinzip ist einfach: Man versucht mit Wurfhölzern die Kubbs der gegnerischen Mannschaft umzuwerfen. Als letzte Figur muss der in der Mitte stehende König umgeworfen werden.

Allerdings sind umgeworfene Kubbs nicht einfach aus dem Spiel, sondern werden von der gegnerischen Mannschaft wieder zurück ins Spielfeld geworfen. Anschließend muss die gegnerische Mannschaft diese Feldkubbs umwerfen.

Klingt kompliziert? ist es aber gar nicht. In der Regel liegt den Spielen eine Anleitung bei, ansonsten gibt es auch noch die bereits verlinkte Seite bei Wikipedia[1], welche ebenfalls das Spiel gut erklärt.

Damit das Spiel ein wenig mystischer wirkt, ist auf den Verpackungen – und in den Anleitungen – meist auch noch die mutmaßliche Herkunft beschrieben.

»Die Geschichte von Kubb«

Eingangs habe ich geschrieben, dass ich mir eine höherwertige Variante vom Spiel gekauft habe. Das Spiel von Bex ist aus hartem Gummibaumholz gefertigt. Günstigere Varianten sind aus Nadelholz. Dort nehmen die Wurfhölzer und Kubbs schon nach wenigen Spielen relativ leicht Schaden und im schlimmsten Fall splittern Wurfhölzer oder Kubbs.

Besser sind Spiele aus harten Hölzern wie Buche oder eben Gummibaumholz. Diese kosten dann auch deutlich mehr als die aus günstigerem Holz gefertigten Spiele.

Kubb aus Gummibaumholz

Beim Preis spielt auch noch die Größe der Spielfiguren eine Rolle. Je nach Einsatzzweck und Altersgruppe kann man größere oder kleinere Spiele erwerben. Die Größe bezieht sich dabei auf die Höhe der Kubbs und des Königs. Kleinere Spiele sind beispielsweise bei kleineren Plätzen oder auch jüngeren Mitspielern die bessere Wahl.

Die »XXL-Variante« mit großen Figuren wird hingegen auf einem 8 x 5 Meter großen Spielfeld gespielt. Eine Runde kann trotz geschickten Spielern schon einmal über eine Stunde dauern. Gerade weil die Spieler so gut treffen.

Blick in den geöffneten Karton des Kubb Spiels von Bex

Das Spiel welches ich erhalten habe ist sehr gut verarbeitet. Lediglich einer der Begrenzungspfähle ist unsauber gefertigt, aber bei dessen Funktion ist dies nicht sonderlich dramatisch.

Kubbs, König und Wurfhölzer haben abgerundete Kanten und sind ansonsten unbehandelt.

Eines der sechs Wurfhölzer aus Gummibaumholz

Theoretisch kann man das Spiel auch bunt bemalen oder mit Klarlack behandeln bevor man mit ihm das erste Mal spielt. Jedoch sollte man sie nicht unbedingt grün oder dunkel anstreichen, ansonsten wird es auf einer grünen Wiese ein wenig schwierig die Kubbs zu orten.

Bilder vom Zustand der Kubbs und Wurfhölzer nach einigen Spielen werde ich wohl im August nachreichen. Bis dahin sollte das Spiel – sofern es das Wetter zulässt – einige Male im Einsatz gewesen sein.

Abschließend noch eine wie ich finde gute Erklärung mit einem Video, welches ich auf YouTube gefunden habe. Sehr nett gemacht, ein 9 Minuten und 34 Sekunden langer Animationsfilm:

Eigentlich sollten jetzt keine Fragen mehr offen sein, oder?

X_FISH



 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.0698 Sekunden.