auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » Bootmanager von Windows 7 schnell und einfach modifizieren 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Windows 8 Consumer Preview .iso von Windows 7 legal downloaden Bootmanager von Windows 7 schnell und einfach modifizieren Entspannter Kater und schmerzbefreites Parken Facebook-Chat mit Pidgin (unter Linux) Lasagne Zypern, Finnland und Schloss Neuschwanstein So werden in Hannover Päckchen gepackt Olympus X-44 (»refurbished«) Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

05.

März

2012

Bootmanager von Windows 7 schnell und einfach modifizieren

Schnell und einfach den Bootmanager von Windows 7 überarbeiten? Kein Problem mit EasyBCD[1].

Es ist schon länger her das ich die Software im Einsatz hatte. Mein altes Windows lief – bis gestern – viele, viele Monate bevor eine Neuinstallation nun mal wieder dringend notwendig[2] war.

Der Haken an der Sache: Installiere ich Windows 7 neu, ist auch die Möglichkeit das auf dem PC ebenfalls installierte Linux zu starten verschwunden.

Natürlich kann man mit der Reparaturanleitung aus dem Ubuntu-Wiki auch wieder Grub2 neu installieren[3], allerdings braucht man dafür unter Umständen eine Desktop-Live-CD, welche ich nicht zur Hand hatte. Daher ist hier nicht nur eine kurzvorstellung von EasyBCD zu finden, sondern auch gleich wie man damit ein sich ebenfalls auf dem Rechner befindliches Linux in die Auswahl der zu startenden Betriebssystem aufnehmen kann.

Nach dem Start auf einem quasi jungfräulichen Windows 7 Professional 64 Bit präsentiert sich EasyBCD wie folgt:

EasyBCD 2.1.2 direkt nach dem Starten

Es ist nur ein einzelner Eintrag für das Bootmenü vorhanden – der vom Windows 7 selbst. Über die Auswahl von Add New Entry erhält man auf der rechten Seite des Fensters eine neue Auswahl inklusive vier Reitern.

EasyBCD 2.1.2: Neuen Eintrag hinzufügen

Da nicht noch ein Windows 7 eingetragen werden soll, wird einfach der Reiter Linux/BSD ausgewählt. Damit es zur installierten Distribution passt, habe ich bereits »Linux Mint« in das dazugehörige Feld eingetragen:

EasyBCD 2.1.2: Linux Bootmenüeintrag hinzufügen

Nach einem Klick auf Add Entry sieht man in der Übersicht den neu hinzugefügten Eintrag für »Linux Mint«. Einfacher geht es nun wirklich nicht? Stimmt. Dieser Meinung bin ich auch.

EasyBCD 2.1.2: Veränderte Konfiguration

Anschließend einfach den Rechner neu starten, im Bootmenü die gewünschte Auswahl treffen und schon wird entweder Windows 7 oder der Bootloader (Grub2) von Linux Mint geladen. Klingt simpel und ist es sogar.

Für einfache und schnelle Korrekturen beziehungsweise Erweiterungen kann ich den kleinen Helfer – er ist wirklich nur rund 1,5 Megabyte groß – wärmstens weiterempfehlen.

Linux Mint konnte ich so umgehend nach der Neuinstallation von Windows 7 starten. Das Brennen einer Live-CD hätte deutlich länger gedauert. Mein Exemplar lag nämlich rund 200 km entfernt und nur wegen Grub2 eine CD brennen wenn es auch anders geht? Jaja, der Schwabe in mir hat sich mal wieder durchgesetzt.

X_FISH



 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.06342 Sekunden.