Werbehinweise

Startseite » Blog » Erster Probelauf der »Nikotinschleuder« 

Blog

April 2021 März 2021 Februar 2021 Januar 2021 Dezember 2020 November 2020 Oktober 2020 August 2020 Juli 2020 April 2020 März 2020 August 2019 Juni 2019 April 2019 Dezember 2018 September 2018 Februar 2018 Oktober 2017 August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juli 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 Netzwerkauslastung der Konsole grafisch anzeigen lassen Linux Mint: Verwaiste Programm-Icons unter Gnome 3 Yet another Tromsö Left 4 Dead & Left 4 Dead 2 für 7,49 € Endlich mal wieder Sonnenschein! Ein IKEA-Regal für 2 Euro Linux: Dateiendungen an der Konsole schnell ändern Das eklige, weiße Zeug ist wieder da Endlich mehr Speicherplatz bei web.de Pizza, denn sie macht alle froh Vom Verpackungstalent anderer Scythe Mine 2 für den Intel Core i3-540 Scythe Mine 2 vs. GeIL EVOONE Erster Probelauf der »Nikotinschleuder« SSD und DVD-Brenner: Der neue Rechner ist komplett Aten CS22U: 2 Port KVM Switch (USB, VGA, Maus und Tastatur) Monorail cat? Datentransfer: Ein alter Switch und FTP genügen Nächtliche Begrüßung Marathon 2: Durandal November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Bluefish Editor
Geany – The Flyweight IDE
get Mozilla Firefox
get Opera
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Linux Mint
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Werbung

22.

Dezember

2011

Erster Probelauf der »Nikotinschleuder«

Warum »Nikotinschleuder«? Das erste Bild auf der Seite klärt bereits unmissverständlich darüber auf. Das gebraucht gekaufte Chieftec CS-601 kommt eindeutig nicht aus einem Nichtraucherhaushalt. Pfui Teufel!

Glück im Unglück: Wenigstens habe ich das Gehäuse nicht mit Netzteil gekauft. Ansonsten hätte ich wohl mehrere Wochen lang den Gestank in den eigenen vier Wänden ertragen müssen.

Das ebenfalls gebraucht gekaufte »be quiiet!«-Netzteil kam von jemand anderem und dieser war glücklicherweise Nichtraucher.

Nun kommt zusammen, was vorläufig zusammen gehört: Das Foxconn H55M-S mit Intel Core i3-540 und Scythe Mine 2, sowie 8 Gigabyte an RAM in Form der beiden GeIL EVOONE RAM-Riegel. Alles zusammen wird in das Chieftec CS-601 verbaut. Lediglich die neue Festplatte fehlt noch. Eine SSD mit 60 Gigabyte ist bestellt, aber es dauert wohl noch ein wenig wegen der der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage. Da sind sicherlich ein wenig mehr Pakete wie sonst unterwegs.

Für den ersten Testlauf muss daher der Rechner ohne Festplatte auskommen. Aber das stört ihn ja nicht weiter. Dafür stört ihn deutlich mehr, dass er keine Maus gefunden hat.

RAM und Prozessor wurden korrekt erkannt, daher gleich mal ein Blick auf die Temperaturen bei heruntergeregeltem Lüfter des Scythe Mine 2. 25°C idle entspricht lediglich 3°C über der Zimmertemperatur. Aber idle sagt ja auch noch nicht wirklich etwas aus. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass der i3 540 auch unter Volllast nicht außergewöhnlich warm wird.

Der i3 540 wird auch wie erwartet korrekt erkannt. Übertakten? Brauche ich nicht. Der Rechner wird mein Arbeitsrechner, da genügt die Rechenleistung des i3 540 samt integrierter Grafik vollkommen.

Nun muss ich nur noch darauf warten, dass die SSD vom Briefträger beziehungsweise Paketboten abgeliefert wird. Mal sehen ob dies noch vor Weihnachten klappt oder ob ich bis zum 27. Dezember warten muss.

Immerhin ist nun klar, dass alle Komponenten funktionieren. Dies ist bei gebraucht gekauften Teilen ja immer ein wenig fraglich. Aber Prozessor, Board und Netzteil stammen von gewerblichen Anbietern, da sollte ja nun wirklich kein Schrott verschickt werden.

X_FISH

Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Durch­führung von Analysen und zum Erstellen von Inhalten und Werbung, welche an Ihre Interessen angepasst ist, zu.