Werbehinweise

Startseite » Blog » Computer mögen keinen Staub 

Blog

Dezember 2023 November 2023 September 2023 August 2023 März 2023 Dezember 2022 November 2022 Kotflügelscheibe für Harley Benton Security Locks Computer mögen keinen Staub Oktober 2022 September 2022 August 2022 Juli 2022 Juni 2022 Mai 2022 März 2022 Januar 2022 Dezember 2021 November 2021 Oktober 2021 August 2021 Juli 2021 Juni 2021 Mai 2021 April 2021 März 2021 Februar 2021 Januar 2021 Dezember 2020 November 2020 Oktober 2020 August 2020 Juli 2020 Juni 2020 Mai 2020 April 2020 März 2020 August 2019 Juni 2019 April 2019 Dezember 2018 September 2018 Februar 2018 Oktober 2017 August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juli 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Bluefish Editor
Geany – The Flyweight IDE
get Mozilla Firefox
get Opera
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Linux Mint
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Werbung

20.

November

2022

Computer mögen keinen Staub

Ich reinige meine Rechner etwa alle sechs Monate. Sowohl weil es notwendig ist wie auch weil es einfach eine Gewohnheit wurde.

Da sich inzwischen bei den Kühlern wieder einiges getan hat (insbesondere bei den Grafikkarten) oder Rechner komplett ohne dedizierte Grafikkarte auskommen weil einfach der in der CPU integrierte Grafikprozessor genutzt wird, sind sie aber längst nicht mehr so staubig wie früher. Außerdem stehen meine Rechner jetzt alle nicht mehr direkt auf dem Boden sondern in etwa 15 cm Höhe auf einem Brett mit Rollen. Zusätzlich befindet sich unter den Gehäusen auch noch ein Fußabtreter als Staubfänger. Beides sorgt dafür das weniger Staub ins Gehäuse kommen kann.

Viel habe ich daher zum Thema Staub in meinen Rechnern nicht veröffentlicht. Inzwischen ist es auch schon wieder ziemlich genau 11 Jahre her, dass ich überhaupt etwas ausführlicher das Thema »Staub im Rechner« behandelt habe[1]. Zufälligerweise stand bei einem Rechner im Freundeskreis ein Upgrade an: mehr Arbeitsspeicher und eine flotte SSD zusätzlich zur bisher ausreichenden aber gemütlichen HDD.

Den Rechner hatte ich im Mai 2020 zusammengebaut. Danach wurde er nicht mehr geöffnet. Wie üblich hatte ich dazu geraten ihn regelmäßig vom Staub zu befreien. Es muss ja nicht alle 6 Monate sein wenn er nicht täglich für mehrere Stunden genutzt wird, aber nachschauen schadet sicherlich nicht. Nun ja, nachgeschaut wurde jetzt ja.

Da der Rechner auf glattem Fußboden und nicht auf Teppich steht, hat er natürlich noch mehr Staub ins Gehäuse gezogen. Er hat zwar keine zusätzlichen Gehäuselüfter, welche noch mehr Staub ansaugen, der Lüfter vom Netzteil hat aber offensichtlich für genügend Unterdruck gesorgt.

Ebenfalls offensichtlich ist, dass es auch schön trocken unter dem Tisch ist. Bekanntlich meiden Spinnen Feuchtigkeit wenn sie sich irgendwo niederlassen. Es wurden eifrig Netze im Gehäuse gesponnen. Ich gehe aber davon aus, dass sich nicht viele Fliegen in das Gehäuse verirrt haben.

Staubige Spinnweben zu fotografieren ist nicht einfach. Daher sind sie unscharf im Vordergrund zu erahnen. Deutlich besser zu erkennen sind die größeren Staubflusen, welche sich am I/O-Panel niedergelassen haben.

Der Downblower-Effekt: feinste Staubpartikel werden auf das Board geblasen. Daher sammeln sich diese Partkel entsprechend auf dem Kühlkörper und natürlich auf allem was ihn umgibt. Sehr gut zu erkennen ist der Staub auf den schwarzen Montageschrauben des Wraith Stealth. Was da wie gelblicher Puderzucker aussieht ist einfach nur Staub.

Für schnellere Bildbearbeitung sollte der Rechner eine SSD in seine PCIe-NVMe-Schnittstelle bekommen. Da inzwischen leider im Niedrigpreissegment nur noch QLC-Speicher verbaut wird, kosten die SSD mit 500 GB Speicherplatz nur noch um die 40 Euro. Die Lebensdauer soll mindestens 5 Jahre betragen – die Zukunft wird Zeigen wie es damit aussieht.

Vor dem Einsetzen des neuen Speichermediums wurde der Bereich auf dem Board mit einem Staubsauger gut abgesaugt. Die Reinigung vom Kühler erfolgte danach. Man muss sich ja nicht erst noch mehr Dreck auf das Board werfen bevor man etwas verbaut.

Wenn der Lüfter rotiert, sieht man wieder schön auf den massiven Aluminiumblock vom Wraith Stealth. Der »Filz« aus Staub wurde abgetragen und direkt mit dem Staubsauger weggesaugt. Der feine Staub klebte leider weiter standhaft auf dem Board und den Schrauben vom Wraith Stealth. Dabei Läuft der Rechner in einem Nichtraucherhaushalt, es ist also nicht alles mit einer orangefarbenen, klebrigen Masse überzogen.

Für die Zukunft würde sich die Montage von einem Towerkühler oder Downblower anbieten. Das Gehäuse ist etwas schmal, daher eher die Tendenz zum Downblower. Über meine Erfahrungen mit einem Noctua NH-C12P habe ich bereits im Blog geschrieben, dieser kostet mit um die 30 Euro gebraucht auch nicht mehr als ein günstiger neuer Downblower oder einer der günstigen Towerkühler.

X_FISH


Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Durch­führung von Analysen und zum Erstellen von Inhalten und Werbung, welche an Ihre Interessen angepasst ist, zu.