auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » Die Zeit läuft ab 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 »Duty Calls« – 759 MB an Parodie (und Werbung) Zurück von der Reparatur: Meine Canon PowerShot A95 Malwarebytes' Anti-Malware Da geht er hin, der Bundeswehr-Spind Facebook: Anzeige von Beiträgen aller Freunde und Seiten Die Zeit läuft ab Firefox: Profil beziehungsweise Daten sichern Nervig: Nächtliche Natel-Nachricht Der (das?) GORM zieht um 14°C, Tromsö und eine Pizza Die letzte große Fuhre Auflegewerkzeug und Schneidklemmen Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

14.

Februar

2011

Die Zeit läuft ab

Tag für Tag rückt er näher: Der geplante Termin für meinen Auszug beziehungsweise die Übergabe meines Zimmers an meinen Nachmieter wird am 26.02. stattfinden. Nur ein Tag daneben lag vor zwei Jahren mein Umzugstermin in die Schweiz. Allerdings lief der Umzug damals auch etwas anders ab. Damals hat mir ein vollgepackter VW-Bus genügt, diesmal muss ich mindestens zwei Mal fahren. Es hat sich eben doch so einiges angesammelt beziehungsweise das eine oder andere Teil ist damals in Deutschland zurückgeblieben und wurde später in mein aktuelles Domizil geschafft.

Eine etwas lange Einleitung, dafür geht es nun etwas schneller weiter. Morgens halb 10 in Deutschland – wo ist meine Digicam?

ca. 1,5 Jahre jeden Morgen der gleiche Anblick

Knapp 1,5 Jahre lang habe ich jeden Morgen diesen Anblick gehabt: Während der Wecker auf dem Tisch unter der Matratze (Hochbett sei Dank) randaliert, wandert mein Blick auf die Uhr...

Meistens war es natürlich deutlich früher als zur Zeit der heutigen Aufnahme.

IKEA GORM mit Wandbehang

Heutiges Tagesziel: Den GORM so weit zerlegen, dass er am kommenden Freitag mit dem Bus an seinen neuen Platz gefahren werden kann. Der verkleidete GORM musste zunächst von seinem Vorhang berfreit und anschließend ausgeräumt werden.

IKEA GORM mit Wandbehang

Ordner, Pappkartons mit Computerkram, Bücher, mein Vorrat an H-Milch und natürlich die beiden Tankrucksäcke mussten erst einmal zwischengelagert werden.

Dort wo noch vor ein paar Tagen der Bundeswehr-Spind stand, war ja zum Glück ein wenig Platz frei geworden.

Leergeräumter GORM von IKEA

Nach dem Ausräumen musste ich zunächst die Konstruktion links abschrauben, an welcher die Issues-Flagge von Korn und die Uhr ihren Platz gefunden hatten.

GORM mit abgenommenem Aufstockelement

Danach ging es Schraube um Schraube dem ersten größeren Stück an den Kragen beziehungsweise an die Befestigung.

Der obere Teil des GORM ist der bei IKEA erhältliche Aufsatz beziehungsweise das »Aufstockelement«. Einfach sechs kleine Schrauben herausdrehen, schon steht das Aufstockelement samt Drahtseil für den Vorhang auf dem Boden.

Von der Wand gelöster GORM

Damit ich das Aufstockelement abnehmen konnte, musste ich den guten GORM von der Wand lösen. Die beiden Dübel haben ihn dort sicher und fest gehalten, dementsprechend leicht instabil (zumindest ungewohnt) fühlte sich der GORM beim weiteren Zerlegen an.

Gelöstes Seitenteil des GORM

Dank der Verlängerung und einer passenden Nuss aus dem Werkzeugkasten ließen sich die Schrauben, welche die Einlageböden gehalten haben, schnell herausdrehen.

Binnen weniger Minuten war das Seitenteil des Gorm gelöst und die daran befindlichen Böden einfach und platzsparend angeklappt.

Weiter sollte der GORM nicht zerlegt werden. Schließlich passt er – sofern ich mich nicht vermessen habe – genau zwischen Heckklappe und Weekendbox in meinen VW T4.

GORMfreie Wand hinter meinem POÄNG

Nun ist die Wand irgendwie völlig kahl und wenn ich am PC sitze klingt das Zimmer nun auch deutlich leerer. Dabei ist die Ecke mit dem Zeug aus dem Regal alles andere als leer.

Am Freitag geht's mit GORM und ein paar Sachen dann los zur ersten großen Fuhre. Vielleicht würde eine einzige Fuhre ja reichen wenn ich den GORM komplett zerlege?

Nein, ich glaube eher nicht. Dafür habe ich noch zu viele andere Sachen hier herumstehen: PC, Monitor, Scanner, Laserdrucker, Kisten, etc.

Das war damals nicht alles mit in der Schweiz.

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.07137 Sekunden.