auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » Wandbehangbefestigung mit Dübeln 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Renovierbeginn im neuen Daheim Ein unerwarteter Tresor Der »Gorm« ist da! Interessante Kabel hier und dort Wandbehangbefestigung mit Dübeln Ausbau des Türschlosses Sichere Höherlegung des »Tromsö« »Vågen« vs. Wand Außenansicht Magnetbefestigung Wandbehang Kieferngrüner Schrank Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

22.

September

2009

Wandbehangbefestigung mit Dübeln

Was tun wenn man sich nicht traut die Rauhfaser zu streichen? Richtig: Einen Wandbehang kaufen und diesen dann an die Wand hängen.

Was aber tun, wenn man weiß wie der Putz aussieht (sehr bröselig) und man keine Lust hat, dass die Nägel den noch zu kaufenden Wandbehang nicht tragen?

Die guten Fischerdübel und ein paar Schrauben

Man nehme 8er Dübel aus dem Hause Fischer, ein paar Schrauben und demnächst sollten dann auch starke Neodym-Magnete mit der Post ankommen. In Verbindung mit einer geliehenen Schlagbohrmaschine lassen sich so problemlos zehn Löcher in die frisch tapiezierte Wand bohren.

Munitionskiste, Bohrmaschine – was braucht man mehr?

Die bereit beim Tapezieren bewährte Kombination aus Munitionskiste (als Leiterersatz) und aus der Frustration geborene Motivation hat sehr schnell zu den gewünschten Löchern in der Wand geführt. Bei den Löchern oben an der Wand half mir noch ein Mitbewohner (danke Stefan), welcher mir übrigens auch die Schlagbohrmaschine ausgeliehen hatte.

Die Dübel werden in die Wand geklopft

Die Wand überraschte natürlich auch wieder mit unterschiedlichster Beschaffenheit. Mal kam es einem so vor als würde man in Beton bohren, dann war es offensichtlich ein massiver Ziegel und an der nächsten Stelle ging der Bohrer die ersten zwei Zentimeter in die Wand als wäre sie aus gepresstem Staub. Dennoch saßen, nachdem die Schrauben leicht angesetz und die Dübel anschließend einer nach dem anderen in die Wand geklopft war, alle Schrauben fest genug. Zumindest fest genug für einen Wandbehang aus relativ dünner Baumwolle.

Ganz nebenbei wurde auch noch das letzte Stück Kabelkanal an die Wand geschraubt. Dies ist zwar nicht auf den Bildern zu sehen, aber eigentlich ja auch nicht wirklich so interessant das dafür ein Bild notwendig wäre? Oder doch? Na, wenn der Wandbehang dann mal da ist und hängt kommt sie sicherlich mit auf das Bild.

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.05434 Sekunden.