auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » »Letzte Tanke«-Dekoration 

16.

Dezember

2007

»Letzte Tanke«-Dekoration

Eher kurzfristig und sehr spontan habe ich mich dem Dekoteam für die »Letzte Tanke« angeschlossen. Es war schlicht und ergreifend noch sehr viel Platz in der Tabelle der freiwilligen Helfer. Wie sollte dekoriert werden? Was kam auf mich zu? Keine Ahnung, einfach mal den eigenen Namen in der Helferliste ergänzen und sich dann konstruktiv kurzschließen.


Das Resultat war unter anderem ein Hauch von »Banksy« in Weingarten. Zwar nicht wirklich so politisch und raffiniert wie in London, aber Sprühen macht Spaß und vor allem kann man mit wenigen Schablonen viel Dekoration erstellen.


Ein Spritzer »Schdernsche«, ein Hauch Weihnachtsmütze und eine größere Portion des bekannten Totenschädels einer nicht ganz unumstrittener, britischen Punkband. Fertig ist die Umsetzung der Idee, welche jedoch erst nach etwas über vier Stunden Herumschneiden an Obstkartons auch als Schablone dienen konnte.

Immerhin sind alle Fingerkuppen trotz Einsatz von nagelneuen und dementsprechend scharfen Teppichmessern unversehrt gewesen. Aber wie heißt es doch noch gleich? »Mit scharfen Messern schneidet man sich nicht, mit stumpfen schon!«. Scheint sich offentsichtlich bewahrheitet zu haben.

Zu dritt wurden die Dekorationssprüharbeiten abgeschlossen, eine Schwalbe hatte auch noch ihren Weg in Form einer Schablone auf die Plakate und Banner gefunden gehabt.

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.06991 Sekunden.