Werbehinweise

Startseite » Blog » Citizen Promaster Sky AS4050-01E – Teil 1 

Blog

Mai 2024 April 2024 Schrankenloser, gebührenpflichtiger Parkplatz Einbau einer M.2 SSD (in einen »Kartoffel-PC«) Citizen Promaster Sky AS4050-01E – Teil 1 Januar 2024 Dezember 2023 November 2023 Oktober 2023 September 2023 August 2023 März 2023 Dezember 2022 November 2022 Oktober 2022 September 2022 August 2022 Juli 2022 Juni 2022 Mai 2022 März 2022 Januar 2022 Dezember 2021 November 2021 Oktober 2021 August 2021 Juli 2021 Juni 2021 Mai 2021 April 2021 März 2021 Februar 2021 Januar 2021 Dezember 2020 November 2020 Oktober 2020 August 2020 Juli 2020 Juni 2020 Mai 2020 April 2020 März 2020 August 2019 Juni 2019 April 2019 Dezember 2018 September 2018 Februar 2018 Oktober 2017 August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juli 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Bluefish Editor
Geany – The Flyweight IDE
get Mozilla Firefox
get Opera
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Linux Mint
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Werbung

27.

April

2024

Citizen Promaster Sky AS4050-01E – Teil 1

Ein günstiger Neuzugang für meine kleine Auswahl an Uhren von Citizen. Eco Drive habe ich ja schon, eine die per Funk die Informationen zu Datum und Uhrzeit bezieht jedoch noch nicht.

In nur rund 30 km Entfernung wurde eine Citizen Promaster SkyAS4050-01E in leider recht mitgenommenen Zustand für relativ kleines Geld angeboten. Auf den Bildern war zu erkennen das das Lederarmband völlig verschlissen war (sogar eine Naht aufgegangen) und die Uhr insgesamt einen etwas schmuddeligen Eindruck machte. Ob dies nun an der Qualität der Bilder lag oder irgendwelche Reflexionen die Rückseite »stark patiniert« erschienen ließen konnte ich nicht mehr klären. In Realität sah das was mir der Verkäufer präsentierte jedenfalls deutlich besser aus.

Nach einem kurzen Verhandlungsgespräch wurde man sich einig, die Titanschließe und alle originalen Federstege gab es zum Uhrenkopf noch dazu. Eine fast komplette Uhr sozusagen, welche jedoch einen großen Makel hat: sie läuft nicht mehr.

Der Verkäufer berichtete er sei der Erstbesitzer, welcher sich die Uhr damals zur Selbständigkeit als Meilenstein gekauft hat. Das klingt schlüssig, denn die Uhr passt vom Alter her (10–12 Jahre) zum mutmaßlichen Kaufdatum. Die Uhr als Erinnerung an den Meilenstein wurde dann jedoch irgendwann nach intensivem Tragen abgelegt und leider in einer Schublade verstaut – was eine Eco Drive gar nicht mag.

Leider kannte der Verkäufer sich mit den Eigenarten der Eco Drive nicht wirklich aus, die Verpackung samt Papieren und natürlich der Anleitung war irgendwann mal weggeworfen worden oder ist zumindest nicht mehr auffindbar.

Durch den Lichtmangel zeigt die Citizen aktuell am Tag 2x die richtige Zeit an. Wenn es der 29. eines Monats ist sogar das richtige Datum (wenn er auf einen Sonntag fällt). Daraus lässt sich schließen: die Uhr ist an einem Sonntag den 29. mangels genügend Licht zum Aufladen stehen geblieben. Ob das jetzt der 29. Oktober 2023, 29. Januar 2023, 29. Mai 2022, 29. August 2021, 29. November 2020 oder 29. März 2020 gewesen ist, ließ sich nicht mehr feststellen. Laut Verkäufer war sie »zwischendurch« bei einem Uhrenhändler, welcher sie nach der ersten Tiefentladung noch einmal wiederbeleben konnte. Das sei aber auch schon »einige Jahre her« gewesen.

Klar ist nur eins: sie steht schon seit vielen, vielen Monaten und konnte sich nicht mehr synchronisieren.

Was mich neben der Funktion immer die richtige Zeit angezeigt zu bekommen (wenn sie genügend Licht bekommt) an der Promaster gereizt hat: das Gehäuse ist aus Titan. Sie ist trotz ihrer Größe somit sehr leicht und angenehm zu tragen. Die Größe ist für mein Handgelenk knapp am Limit, der Lug to Lug ist jedoch noch im Rahmen, meine Doxa SUB 300T Hommage hat eine ähnliche Länge und ich trage sie gerne.

Auf der Fahrt vom Verkäufer zurück zu mir habe ich die Uhr in die Sonne gelegt. Vielleicht kommt sie ja wieder in Gang? Vor dem Kauf hatte ich mit dem Citizen Service für Deutschland telefoniert. Mir wurde für den Tausch der Zelle ein Preis von 50–80 Euro genannt. Sollte »mehr kaputt sein« könne es bis zu 180 Euro kosten, man bekomme bevor eine Reparatur durchgeführt wird in jedem Fall einen Kostenvoranschlag zugeschickt. Die Reparatur der Promaster lohnt sich meiner Meinung nach da vergleichbare Modelle noch immer 500 Euro oder mehr neu kosten. Eine Edelstahlversion (mit anderem Blatt) erhält man gebraucht für um die 180 Euro.

Auch wenn heute ein sehr sonniger Tag war: die etwa 30 km lange Fahrt zurück (mit Zwischenstopps zum Einkaufen) haben nicht für eine Wiederbelebung ausgereicht. Die Zeiger und das Datum blieben unverändert.

Da ich den Zustand eingangs angesprochen habe und das die Bilder vom Verkäufer nicht unbedingt verkaufsfördernd waren ein Bild vom größten Makel der Uhr (abgesehen von der Tatsache das sie nicht läuft): ein Kratzer an der Gehäuseseite.

Die Rückseite ist nahezu makellos, ein wenig Dreck hat sich an den Kanten vom Relief festgesetzt, das sollte sich aber mit ein wenig Wasser und einem weichen Tuch entfernen lassen.

Das Lederarmband war leider so verschlissen das es der Verkäufer mir gar nicht mehr zeigen wollte. Citizen blieb sich mal wieder treu und hat der Promaster einen ungeraden Bandanstoß gegönnt: 23 mm. Dann geht eben mal die Suche nach einem passenden Band los, ich habe schon gute Erfahrungen mit Maikes gemacht und die haben auch Bänder mit mit Butterflyschließe und 23 mm Bandanstoß für 20–30 Euro im Sortiment. Vielleicht passt dazu nicht die Schließe von Citizen, die Butterflyschließe die Maikes verwendet sind aber auch gut – dann aber aus Edelstahl und nicht Titan.

Eppur si muove – sie bewegt sich doch!

Oha, als ich um 19:50 Uhr nachgeschaut habe, hatte sich etwas getan. Der Sekundenzeiger hüpfte in 2-Sekunden-Schritten (Warnung das der Ladestand niedrig ist), aber das Datum hat sich verändert: Samstag, 27.

Sie braucht also Liebe und Sonnenlicht, dann komme ich vielleicht sogar ohne den Reparaturservice von Citizen aus? Die Anleitung wie ich die Uhr neu kalibriere (also alles auf »Null« zurücksetze) habe ich bereits im Internet gefunden. Hierfür muss sie jedoch geladen sein.

Während ich diese Zeilen schreibe liegt die Promaster daher unter direkter Bestrahlung der LED Tischleuchte. Die ist zwar nicht so leistungsstark wie die Sonne, aber wenn sie sowieso eingeschaltet ist darf auch die Uhr etwas davon haben.

In den nächsten Tagen soll das Wetter weiter viel Sonnenschein bieten. Ich werde die Uhr mal auf der Fensterbank platzieren und hoffen, dass sie sich wieder vollständig erholt. Ich werde berichten wie es mit der Promaster Sky weitergeht.

X_FISH

Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Durch­führung von Analysen und zum Erstellen von Inhalten und Werbung, welche an Ihre Interessen angepasst ist, zu.