auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » Meine psychedelische Canon PowerShot A95 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Unterwegs in Ulm Sechs Monate »Staubsammlung« im PC Kleine Tiershow Gefährlich, gefährlich Für die nächsten 1000 km »Fahren Sie bitte mal an die Seite...« »For sale!« Weingarten, Württ. Postfix: Maximale Dateigröße für (ausgehende) Mails festlegen SpamAssassin: sa-learn für »spam« und »ham« Der Fluch des einfachen typografischen Anführungszeichens TeamSpeak 3: Unter Linux (Mint 10 »Julia«) verwenden Audio-CD unter Linux mit abcde »rippen« Meine psychedelische Canon PowerShot A95 OpenOffice lässt sich nicht deinstallieren Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

25.

Januar

2011

Meine psychedelische Canon PowerShot A95

Eigentlich schafft es sie ja meistens. Von zehn Bildern werden acht oder neun so wie man es erwartet. Aber die übrigen 10-20% der Aufnahmen werden recht psychedelisch. So ganz ohne integriertem Filter oder irgendwelcher Nachbearbeitung mit Photoshop. Schuld ist wohl der verwendete CCD-Chip von Sony (?) in meiner Canon PowerShot A95.

Gut, die Kamera ist nun auch schon etwas älter, aber sie schafft es eben ja doch immer wieder gute Bilder zu machen. Beispielsweise Aufnahmen wie diese hier vor wenigen Tagen:

Weingarten, Württ.: Fruchtkasten

Aber es gibt eben auch Aufnahmen wie diese hier:

Canon Powershot A95: »Psychedelisches Bild« dank CCD-Fehler

Wohlgemerkt ohne jegliche Nachbearbeitung – mal abgesehen vom Verkleinern für die Verwendung auf meiner Website. Der obere Teil der Bilder bleibt oftmals noch korrekt, im Display werden die Bilder stets richtig angezeigt.

Canon Powershot A95: »Psychedelisches Bild« dank CCD-Fehler

Die Überraschung beziehungsweise Gewissheit ob das Bild nun völlig daneben liegt oder eventuell doch brauchbar ist, sieht man erst dann wenn die Aufnahme selbst im Display angezeigt wird.

Auch Nachtaufnahmen gelingen teilweise nur mit dem »besonderen Extra« an Fehlfarben, verschwimmen und seltsamen Wiederholungen.

Canon Powershot A95: »Psychedelisches Bild« dank CCD-Fehler

In Kombination mit der manuell ausgewählten Langzeitbelichtung lassen sich zwar recht interessante Effekte erreichen, mit einem gewünschten Resultat hat dies jedoch herrlich wenig zu tun. Außer man sucht vielleicht für irgendwelche CD-Cover nach interessant-verwirrenden Bildern und möchte dafür möglichst wenig Zeit und Geld investieren.

Canon Powershot A95: »Psychedelisches Bild« dank CCD-Fehler

Auf den ersten Blick (oder eben im Display der Canon PowerShot A95) sieht so manches Bild eigentlich gar nicht mal so übel aus. Sollte man dann anstatt der gewünschten schönen Vergrößerung im Detail ein etwas anderes Resultat haben, ist die Freude natürlich dahin.

Zunächst die für das Internet verkleinerte Variante (ansonsten nicht bearbeitet):

Aber es gibt eben auch Aufnahmen wie diese hier:

Canon Powershot A95: »Psychedelisches Bild« dank CCD-Fehler

Ausschnitt ohne Verkleinerung aus dem eben gezeigten Bild: Wieder seltsame senkrechte Farbverläufe sowie Fehlfarben ins Violette in den Bereichen, in welchen das Bild verzerrt oder eben verschwommen ist.

Canon Powershot A95: Ausschnitt aus einem »psychedelischen Bild« mit violetter Verfärbung und »fließenden« Bildanteilen

Im Internet bin ich nun bei meiner heutigen Suche auf eine inzwischen bei Google »weiter vorne« gelisteten Website[1] gelandet, welche sich den violett verfärbten Bilder von Bildern einiger Kameras von Canon beschreibt. Ich werde dann mal meine PowerShot inklusive einer Fehlerbeschreibung an die dort angegebene Adresse schicken und hoffen das für die A95 der Garantiezeitraum noch nicht abgelaufen ist.

Die bisherigen Seiten welche ich mit der Fehlerbeschreibung ausfindig machen konnte, führten immer eine Kontakanschrift für den Versand im Ausland an. Dies hat mich bisher immer davon abgeschreckt die Kamera einzuschicken.

X_FISH



 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.09044 Sekunden.