Werbehinweise

Startseite » Blog » GUI für grub-Konfiguration 

Blog

April 2021 März 2021 Februar 2021 Januar 2021 Dezember 2020 November 2020 Oktober 2020 August 2020 Juli 2020 April 2020 März 2020 August 2019 Juni 2019 April 2019 Dezember 2018 September 2018 Februar 2018 Oktober 2017 August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juli 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 Ein Hoch auf alle Pappkartons dieser Welt! VirtualBox: Netzwerkkarte unter Linux plötzlich eth1 Thunderbird: Adressbuch synchronisieren Roundcube: IMAP Error: Empty startup greeting VirtualBox: Imagedatei »einschrumpfen« LC-Power 525B-PS USB 2.0 Gehäuse 5,25" Eine neue, regelmäßige Besucherin GUI für grub-Konfiguration Mailserver daheim: Senderabhängige Authentifizierung August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Bluefish Editor
Geany – The Flyweight IDE
get Mozilla Firefox
get Opera
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Linux Mint
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Werbung

26.

September

2010

GUI für grub-Konfiguration

Linux ist schnell installiert. Auch beziehungsweise gerade parallel zu einem bereits installierten Windows Betriebssystem. Jedoch ärgern sich danach manche, dass der Bootloader von Linux anschließend Windows nicht als voreingestelltes Betriebssystem ausgewählt hat.

Gerade wer nur langsam ein wenig mit Linux Erfahrungen sammeln möchte hätte es sicherlich gerne, wenn Windows wieder als Standardbetriebssystem gestartet wird. Jedoch führen viele Anleitungen für grub Schritte an, welche von Anfängern nicht bewältigt werden können oder aber sie erst einmal von den Informationen über sudo, Befehle an der Kommandozeile und Empfehlungen von vim als Texteditor eher verschreckt werden.

Daher kann gerade für solche Benutzer der Hinweis auf die in vielen Distributionen bereits vorhandene grafische Benutzeroberfläche für die Konfiguration von grub sehr hilfreich sein. Zumindest für Debian, Ubuntu und Linux Mint ist das Paket startupmanager vorhanden.

Neben der gewünschten Funktion das standardmäßig zu startende Betriebssystem zu verändern können auch andere Einstellungen vorgenommen werden. Dazu gehört beispielsweise wie lange grub abwartet bevor das als Standard gesetzte Betriebssystem gestartet wird. Auch die zur Verfügung stehenden Darstellungsmöglichkeiten können bequem verändert werden.

Das Programm wurde übrigens für Ubuntu entwickelt und für Debian (und auf Debian basierende Distributionen) angepasst. Die Installation des Pakets lässt sich daher bequem an der Kommandozeile über folgenden Aufruf bewerkstelligen:

sudo apt-get install startupmanager

Alternativ kann natürlich auch über die grafische Paketverwaltung das Paket startupmanager installiert werden. Ganz wie es einem beliebt.

Nach der Installation ist ein Eintrag im Startmenü vorhanden. Darüber kann das Programm gestartet werden. Wer lieber ein Freund der Kommandozeile ist kommt mit folgendem Aufruf auch ans Ziel:

sudo startupmanager

Wer sich lieber durch das Startmenü klickt wird unter dem Eintrag Systemverwaltung fündig. Dort ist die Software unter »StartUp-Manager« verlinkt.

startupmanager im Startmenü von Linux Mint 9 (Isadora)

Nach dem Klick auf den Eintrag im Menü wird man vom System aufgefordert, dass Passwort für root einzugeben. Anschließend sollte sich ein Fenster wie dieses hier aufbauen:


Neben diversen anderen Einstellungsmöglichkeiten kann durch Auswahl des entsprechenden Startmenüeintrags das Standardbetriebssystem verändert werden. Einfach das Menü ausklappen und den entsprechenden Eintrag wählen. Dies kann beispielsweise folgendermaßen aussehen:


Ich bleibe natürlich bei Linux als primär zu startendes Betriebssystem.

Abschließend noch ein wichtiger Hinweis: Wenn ein neuer Kernel installiert wird und vor dem Neustart mit startupmanager die Einstellung verändert wird, kann versehentlich ein falscher Eintrag als vorausgewähltes Betriebssystem eingetragen werden. Daher mein Rat: Zunächst das System auf den aktuellen Stand bringen und neu starten. Erst danach den Eintrag (oder andere Änderungen) mittels startupmanager vornehmen.

X_FISH

Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Durch­führung von Analysen und zum Erstellen von Inhalten und Werbung, welche an Ihre Interessen angepasst ist, zu.