Werbehinweise

Startseite » Blog » Weiterer Neuzugang in der Noctua-Aufpäppelstation für coole Steinkäuze 

Blog

Dezember 2023 November 2023 September 2023 August 2023 März 2023 Gebrauchtkauf: I/O-Blenden fehlen gerne Gebrauchtkauf: AM4-Backplates fehlen gerne Ryzen 5 5600G und 5 5500 statt zwei Ryzen 5 2600 mit dedizierten Grafikkarten Weiterer Neuzugang in der Noctua-Aufpäppelstation für coole Steinkäuze Dezember 2022 November 2022 Oktober 2022 September 2022 August 2022 Juli 2022 Juni 2022 Mai 2022 März 2022 Januar 2022 Dezember 2021 November 2021 Oktober 2021 August 2021 Juli 2021 Juni 2021 Mai 2021 April 2021 März 2021 Februar 2021 Januar 2021 Dezember 2020 November 2020 Oktober 2020 August 2020 Juli 2020 Juni 2020 Mai 2020 April 2020 März 2020 August 2019 Juni 2019 April 2019 Dezember 2018 September 2018 Februar 2018 Oktober 2017 August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juli 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Bluefish Editor
Geany – The Flyweight IDE
get Mozilla Firefox
get Opera
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Linux Mint
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Werbung

24.

März

2023

Weiterer Neuzugang in der Noctua-Aufpäppelstation für coole Steinkäuze

34,50 Euro für einen noch immer aktuellen Noctua CPU Kühler NH-D15[1]? Wo ist der Haken? Es gibt nur einen: ein Lüfter fehlt. Aber den verbaue ich in der Regel sowieso nicht aufgrund von Platzmangel (und weil er die Performance nicht weiter gesteigert hat – zumindest bei meinen Prozessoren mit maximaler TDP von 65 Watt laut AMD).

Der Listenpreis liegt noch immer bei 139,99 Euro, gelegentlich sind sie für knapp über 100,00 Euro mit Rabatt zu finden. Verkauf werden sie häufig weil der bisherige Besitzer auf eine AiO umsteigen will. Ob man mit einer Wasserkühlung wirklich glücklich wird? Die meisten sind es wohl geworden, ansonsten hätten sie ihre Noctuas nicht auf den Gebrauchtmarkt geworfen.

Den fehlenden NF-A15 PWM gibt es neu für knapp unter 30 Euro[2]. Selbst wenn ich ihn nachkaufe liege ich also unter der Hälfe vom aktuellen Neupreis.

Seinen Platz soll der NH-D15 auf meinem Ryzen 5 5600G finden. Der braucht so ein Kühlmonster eigentlich nicht, aber schaden wird es ihm auch nicht.

Is it a bug or a feature? Bislang waren alle NH-D15 die ich gebraucht gekauft habe ein wenig verbogen oder sahen zumindest danach aus. Der Funktion tut es sicherlich keinen Abbruch, nur die Optik leidet ein wenig. Da meine Gehäuse (aktuell) kein Plexiglas an der Seite haben, interessiert das aber wenig.

Die Halterung für Intel darf gehen, die Halterung für AM4 liegt bereits griffbereit parat.

Die Verpackung mit dem groben Papier als Füllmaterial hat leider ein paar Blessuren hinterlassen. Die Aluminiumlamellen lassen sich aber wieder zurückbiegen. Hinterher ist nichts mehr von der kleinen Biegeaktion zu sehen.

Der Noctua-Schriftzug ist beim NH-D15 etwas dezenter ausgeführt als beispielsweise dem NH-U12P. Wieso eigentlich? Wenn es nach mir gehen würde dürfte da gut sichtbar der Noctua Steinkauz zu sehen sein.

Einer war dabei, der andere fehlte. Wie eingangs schon geschrieben kam der NH-D15 mit nur einem der beiden NF-A15 PWM bei mir an. Auf meinen neuen Ryzen 5 5500[3] habe ich demnächst auch einen NH-D15 sitzen.

Bislang darf er noch einen der beiden Ryzen 5 2600 kühlen. Bei dieser Kombination habe ich nach dem Entfernen von Staub den zweiten NF-A15 PWM weggelassen. Es ist einfach zu eng im Gehäuse – obwohl es ein gutes, altes Chieftec CS-601 ist.

Ich bin mir daher sehr sicher das der NH-D15 auch mit nur einem NF-A15 PWM die Temperaturen kühl halten wird. Zumindest auf meinem Ryzen 5 5600G, welcher ja nun wahrlich nicht zu den »heißesten Geräten« gehört.

X_FISH


Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Durch­führung von Analysen und zum Erstellen von Inhalten und Werbung, welche an Ihre Interessen angepasst ist, zu.