Werbehinweise

Startseite » Blog » Chieftec CS-601 aka Dragon DX aka DX-01 

Blog

Dezember 2023 November 2023 September 2023 August 2023 März 2023 Dezember 2022 November 2022 Oktober 2022 September 2022 August 2022 Corona: bis jetzt noch alles gut Corona: Kommando zurück Corona: Tag 9 und noch immer daheim Chieftec CS-601 aka Dragon DX aka DX-01 BOINC: Login nicht möglich, trotzdem Projekt hinzufügen Augen auf beim Klopapierkauf Juli 2022 Juni 2022 Mai 2022 März 2022 Januar 2022 Dezember 2021 November 2021 Oktober 2021 August 2021 Juli 2021 Juni 2021 Mai 2021 April 2021 März 2021 Februar 2021 Januar 2021 Dezember 2020 November 2020 Oktober 2020 August 2020 Juli 2020 Juni 2020 Mai 2020 April 2020 März 2020 August 2019 Juni 2019 April 2019 Dezember 2018 September 2018 Februar 2018 Oktober 2017 August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Januar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juli 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Bluefish Editor
Geany – The Flyweight IDE
get Mozilla Firefox
get Opera
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Linux Mint
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Werbung

20.

August

2022

Chieftec CS-601 aka Dragon DX aka DX-01

Vor etwa 12 Jahren waren sie auf nahezu jeder LAN zu sehen: Chieftec CS-601 und CS-901. Ein klarer Fall von »monkey see – monkey do«, aber die Gehäuse waren ja auch nicht schlecht.

Damals nicht und eigentlich auch heute nicht. Abgesehen davon, dass sie unglaublich schwer waren. Wobei ein Bigtower aus den späten 1990er Jahren mit massivem Stahlrahmen und dicken Blechen für die Verschraubung der Laufwerke auch kein Leichtgewicht war.

Für kleines Geld habe ich bei eBay-Kleinanzeigen einen »Survivor« gefunden. Ein paar Dellen oben, ein paar Kratzer dort, aber es hat die diversen Moddingeskapaden der 2000er Jahre schadlos überstanden.

Keine Stichsäge hat die Seitentüre für ein Windows-Kit perforiert, keine schweren Dämmmatten haben das Gehäuse »leiser gemacht« und gleichzeitig zu einem Hitzestau geführt.

Allerdings war es eben ein wenig staubig und so wurde es erst einmal zerlegt und die Kunststoffteile wurden alle ausgiebig gereinigt. Die Seitenteile und das Innenleben wurden feucht rausgewischt – mehrfach.

Die Lüfter fehlen, aber es sind noch immer alle Halterungen für die 80mm Lüfter vorhanden. Sowohl die beiden an der Gehäuserückseite wie auch die beiden für die Front: einmal im Festplattenkäfig und einmal darunter direkt am Gehäuse.

Das Exemplar wurde im Oktober 2001 gefertigt beziehungsweise hat dann den Inspektionsstempel erhalten. Rund 21 Jahre – es hat also so manchen PKW überlebt mit dem es eventuell mal zu einer LAN gefahren wurde?

Wie schon eingangs geschrieben gingen die Jahre nicht spurlos am Gehäuse vorbei. Es ist wohl mal etwas darauf gefallen oder hat bei einem Transport ein wenig gelitten? Stört mich nicht weiter. Es hätte auch schlimmer für das Gehäuse ausgehen können. Da gab es mal was im Jahr 2008 über was ich seinerzeit[1] hier im Blog berichtet habe.

Das Gehäuse hatte ich jedoch persönlich abgeholt, so blieb ihm eine Reise in einem Karton mit der Post zum Glück erspart.

Mit dem Gehäuse haben auch diverse Aufkleber überlebt. Da werden wieder Erinnerungen wach. Früher konnte man die Gehäuseaufkleber für bis zu 5 Euro pro Stück verkaufen. Hinter einigen Exemplaren waren Sammler besonders her.

Beim Reinigen des Gehäuses bin ich nicht sonderlich aggressiv vorgegangen, die Sticker dürfen da bleiben wo sie der Vorbesitzer seinerzeit positioniert hat.

Auch im Gehäuse finden sich noch stumme Zeugen der Vergangenheit. »A7N8X-E« – das müsste so um 2004 herum gewesen sein? Der Athlon für den Sockel A, der nForce-2-Ultra-Chipsatz und natürlich ein AGP-Pro-Steckplatz. Eine Höllenmaschine war das damals. Schade nur das kein AMD-Sticker aus der Zeit außen am Gehäuse überlebt hat.

Das Gehäuse soll nun in ein paar Wochen oder wenigen Monaten wieder einen Prozessor von AMD beherbergen und dann hoffentlich noch viele Jahre weiter seinen Dienst gut erledigen. Dank dem geplanten Einsatz von einer APU muss keine heißlaufende Grafikkarte bewältigt werden. Einer der von mir gebraucht gekauften Kühler von Noctua soll den Prozessor dann kühl halten und wird sich dabei vermutlich keine große Mühe geben müssen.

Nur muss ich jetzt noch ein wenig Glück auf dem Gebrauchtmarkt haben. Denn abgesehen vom Netzteil und der Festplatte, eventuell noch vom RAM soll alles mal wieder gebraucht gekauft werden.

X_FISH


Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Durch­führung von Analysen und zum Erstellen von Inhalten und Werbung, welche an Ihre Interessen angepasst ist, zu.