auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Software » Windows » Browser: Netscape Navigator 

Netscape

Netscape: Profile sichern

Wenn man eine neuere Version des Netscape-Browsers installiert, werden automatisch bestehende Userprofile konvertiert bzw. eingebunden. Dabei werden in der Regel alle Daten und Einstellungen korrekt übernommen.

Dennoch ist es (wie immer) sinnvoll, von Zeit zu Zeit – jedoch spätestens vor der Installation einer neuen Version – die vorhandenen Profile zu sichern.

Die Dateien sind im Installationsverzeichnis des Browsers zu finden, beispielsweise D:\Programme\Netscape\Users gefolgt von dem Namen des Users. Ob nun C:\, D:\ oder gar E:\ hängt natürlich vom jeweiligen System ab. Ich installiere alle Programme nach D:\, daher lautet bei mir der Pfad eben wie oben angegeben.

Wurde nur ein User verwendet, so lautet der Namen in den meisten Fällen default. Der Inhalt des Verzeichnisses sieht (bei einem Netscape 4.79) so oder so ähnlich aus:

 Verzeichnis von D:\Programme\Netscape\Users\default 04.02.2001 11:46 <DIR> . 04.02.2001 11:46 <DIR> .. 04.02.2001 11:46 <DIR> archive 04.02.2001 11:46 <DIR> Cache 04.02.2001 11:46 <DIR> Mail 04.02.2001 11:46 <DIR> News 17.10.2001 22:22 18.873 bookmark.htm 31.03.2002 11:23 352.256 cert7.db 06.04.2002 20:11 8.546 cookies.txt 04.02.2001 12:01 16.384 key3.db 23.07.2001 12:48 5 launch.aim 12.04.2002 15:07 2.926 liprefs.js 12.04.2002 15:07 663.552 netscape.hst 12.04.2002 15:07 3.243 prefs.js 12.04.2002 15:05 16.384 secmod.db 20.07.1998 14:53 10.738 signed0.db 

Am einfachsten ist vermutlich, das gesamte User-Verzeichnis oder die einzelnen Profile in ein .ZIP-Achiv zu packen und anschließend auf eine CD zu brennen. Wer dies vorhat sollte sich aber zunächst weiter unten durchlesen, warum das für das Unterverzeichnis Cache nicht wirklich sinnvoll ist. Natürlich kann/könnte man auch die einzelnen Unterverzeichnisse sichern. Daher will ich kurz auf die Inhalte der Verzeichnisse eingehen.

Über das Verzeichnis archive konnte ich im Web leider keinlei Informationen finden. Bei mir ist das Verzeichnis leer, einfach mitsichern.

Im Verzeichnis Cache liegen bisher besuchte Internetseiten in Form der HTML-Dokumente und der Bilder. Da diese – je nach Einstellung des Browsers – einen nicht gerade unerheblichen Umfang an Megabytes darstellen, sollte dieser Ordner eigentlich nicht mitgesichert werden. Zumal beim evenutellen Einspielen einer Sicherung der Cache ohnehin hoffnungslos veraltet sein wird.

Unter Mail liegen alle Mails – sofern Netscape als Mailclient verwendet worden ist. Unterhalb des Verzeichnisses liegen die »Ordner« des Netscape-Mailers in gleichnahmigen Verzeichnissen. Die »Inbox« hat also das Verzeichnis »inbox«, bei dem Ordner »Outbox« sieht es gleich aus. Die Dateien selbst sind reine ASCII-Textdateien, sie lassen sich als mit einem beliebigen Texteditor öffnen.

Beim Ordner News verhält es sich genauso wie beim Ordner Mail.

Neuinstallation und Einbinden eines vorhandenen Profils

Bei der Neuinstallation von Netscape wird das bestehende Profilverzeichnis (soweit man es an die richtige Stelle kopiert bzw. entpackt hat) komplett und ohne Probleme übernommen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man wieder den gleichen Profilnamen wählt.

Wer sich nicht mehr ganz sicher ist wie er nun sein Profil benannt hat, kann dies einfach mit dem Profilmanager von Netscape kontrollieren. Ich habe eine englischsprachige Version des Netscape installiert, bei einer deutschen Version wird es vermutlich gleich aussehen – nur das die Sprache eben anders ist. Wie man sehen kann habe ich lediglich den normalen User mit dem Namen »default« verwendet. In den meisten Fällen wird es wohl identisch aussehen.

Sollte jemand versehentlich die Verknüpfungen aus dem Startmenü gelöscht haben: Kein Problem! Man kann den Profilmanager auch anders aufrufen. Einfach mit Start - Ausführen das kleine Fenster öffnen und dort dann netscape -profile_manager eingeben. Schon sollte der Profilmanager gestartet werden.

Komplettsicherung eines Profils

Ich empfehle die Variante der Sicherung in Form eines .ZIP-Archives. In einem Archiv sollten sich lediglich die Daten eines Users befinden – ohne die Inhalte des Cache-Unterverzeichnisses. Dadurch hat man immer ein komplettes Archiv mit seinen E-Mails, seinen Adressbüchern und seinen Bookmarks vorhanden.

Die Bookmark-Datei kann man auch einfach auf einen anderen Rechner bzw. in ein anderes Profil übertragen. Es handelt sich um die bookmark.htm im Userverzeichnis (siehe oben bei der Darstellung des Verzeichnisinhalts).

Das Adressbuch bei den E-Mails kann man über den Communicator exportieren. Hierzu den Communicator starten und dann im Menü über Communicator - Adreßbuch das Adressbuch aufruft. Der folgende Screenshot stammt von meinem Netscape 4.79, dieser war bislang nur in der englischen Sprache erhältlich.

Das Menü wird höchstwahrscheinlich in den deutschen Versionen Datei - Export.. heißen. Beim Exportieren die Erweiterung bei *.ldif belassen, dann kann man es über das Adressbuch auch wieder importieren.


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.07614 Sekunden.