auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Software » Linux » Sylpheed-Claws: Via CVS laden und kompilieren 

Sylpheed-Claws: Via CVS laden und kompilieren

Aktueller geht es nicht – wie man die Quellen der aktuellsten Entwicklerversion von Sylpheed-Claws (gtk2) bekommt und man anschließend das Programm auf seinem Rechner installieren kann.

Was ist CVS?

CVS ist die Abkürzung für »Concurrent Versions System«. Einfach formuliert ist es eine Software, welche die Versionsverwaltung von Quellcode deutlich vereinfacht. Mehrere Autoren können an einem Projekt arbeiten und die Ordnung wird durch zentrale Datenspeicherung aufrecht erhalten.

Will man die aktuellste (somit aber eben auch »unfertigste«) Version eines Programmes haben, so kann man es via CVS herunterladen.

Herunterladen der Sourcen

 export CVSROOT=":pserver:anonymous@cvs.sourceforge.net:/cvsroot/sylpheed-claws" cvs login cvs co -r gtk2 sylpheed-claws cd sylpheed-claws ./autogen.sh 

Danach erschien bei mir folgende Fehlermeldung:

 configure.ac: 66: `automake requires `AM_CONFIG_HEADER', not `AC_CONFIG_HEADER' 

Die Lösung für dieses Problem:

In der Datei configure.ac habe ich in der Zeile 66 den Eintrag

 AC_CONFIG_HEADERS([config.h]) 

durch

 AM_CONFIG_HEADER([config.h]) 

ersetzen. Anschließend läuft der Aufruf von ./autogen.sh ohne Fehler durch.

Achtung: Nicht nur die Änderung vorne (»C« wird »M«) sondern auch hinten (»HEADER« statt »HEADERS«) beachten!

Wenn statt autogen1.4 eine neuere Version verwendet wird (beispielsweise 1.9), läuft der Aufruf des Scriptes sofort problemlos.

 sylpheed-claws 1.0.0cvs28.3 JPilot : no LDAP : no OpenSSL : yes iconv : yes compface : yes IPv6 : yes GNU/aspell : no Crash dialog : no Plugins : dillo-viewer image-viewer(gdk-pixbuf) pgpmime trayicon Config dir : .sylpheed The binary will be installed in /usr/local/bin Configure finished, type 'make' to build. 

Abeschließend die üblichen Worte: »type make, then become root and type make install« – make und make install, letzteres mit Rootrechten, schon ist Sylpheed-Claws installiert..


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.06436 Sekunden.