auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Hardware » PC selbst zusammenbauen » Festplatteneinbau 

Festplatteneinbau

Mit Serial-ATA ohne Jumper

Da das Board von Gigabyte bereits mehrere SATA-Anschlüsse hat, fiel die Auswahl bei den Festplatten auf SATA als Anschluss.

SATA löst das bisher verwendete IDE ab. Es ist sicherlich nur noch eine Frage von wenigen Jahren bis nur noch ein oder womöglich gar kein IDE-Anschluss mehr auf einem Motherboard zu finden sein wird.

Auf die Verkabelung gehe ich auf einer weiteren Seite zusammen mit den Stromanschlüssen ein.

Die Festplatten werden beim Zirco AX bequem um 90° zu den anderen Laufwerken gedreht verbaut.

Dadurch lassen sich später die Kabel einfacher anschließend und die Verriegelung mit den Haken (rechts neben den Platten) erspart einem das Hantieren mit einem Schraubenzieher.

Überhalb der Festplatten sieht man die Verriegelung der anderen Laufwerke welche mittels einem Schiebemechanismus realisiert wurde.

Laufwerkwechsel ohne Schraubenzieher? Gar kein Problem im Zirco AX. Und übrigens auch nicht im Cooler Master Centurion 5 welches den gleichen Schiebemechanismus verwendet.


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.0872 Sekunden.