auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » AOL und CompuServe – Gratis-Untersetzer in jedem Heft 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Bedingungslos gebührenfreies Girokonto (Comdirect) gpg-agent wird nicht automatisch gestartet Rhythmbox: Songs werden doppelt angezeigt Games for Windows live: Update schlägt fehl Call of Duty – Black Ops: WIN_IMPROPER_QUIT_BODY und EXE_CANNOT_FIND_ZONE Wert des Steam-Accounts: Steam Calculator Windows: Einfach auf Updates kontrollieren mit Secunia Personal Software Inspector Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten Fritz!Box SL Microsoft SideWinder 3D Pro SuSE 6.4 DVD-Edition Eingelagerte Grafikkarten Mozilla Firefox: Adblock Plus Teamspeak: Soundpack für Ausgabe der Namen installieren 10/1997: 5 Jahre PC-Games AOL und CompuServe – Gratis-Untersetzer in jedem Heft Duke Nukem 3D – Kill-A-Ton-Collection 0 Punkte Pentium II »Klamath« Zelttest Unreal Mitternächtliches Spinnentier 3com Die Welt ist schlecht IDE-Airflow-Kabel Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

12.

Juni

2011

AOL und CompuServe – Gratis-Untersetzer in jedem Heft

Was haben AOL und CompuServe gemeinsam? Nun, zum einen gehören beide inzwischen zum gleichen Konzern. Weiterhin waren sie ein Teil der »Wegbereiter« für den Internetzugang in Deutschland wobei AOL auch den Beigeschmack von »DAU online« in einigen Foren hatte. Der Erfolg kam seinerzeit sicherlich auch durch die massive Werbung in Form von Siberlingen als Beilagen von Computerzeitschriften. Was damals mit bis zu »75 Stunden gratis« funktioniert hatte: Kunden an sich als Internetzugangsprovider zu binden.

Sammlung von CDs von Internetanbietern mit »Gratisstunden« als Lockangebot

Im Laufe der Jahre haben sich bei mir etliche solche CDs angesammelt und sind natürlich auch einer sinnvollen Nutzung beigeführt worden. Sie eignen sich hervorragend um Flecken von Gläsern auf einer Tischoberfläche verhindern zu lassen. Alternativ kann man sie auch unter Blumentöpfe stellen und schon zerkratzt die Fensterbank nicht mehr. Oder man verwendet die aus Makrolon gefertigten Scheiben um Hochtöner in 120 cm Aufnahmen in PKWs zu bauen...

Die meisten der Werbe-CDs habe ich schon vor langer Zeit an CD-Sammelstationen entsorgt beziehungsweise dem Recycling zugefügt. Der »kümmerliche Rest« kam nun in einem Pappkarton zum Vorschein in welchem auf den CDs noch viele, viele CDs aus Computerzeitschriften lagen.

Als Gratis-Untersetzer dient eine CD von AOL übrigens auch heute noch auf meiner Fensterbank.

Was kostete früher ein Prozessor?

Natürlich waren es nicht nur CDs von Internetzugangsanbietern sondern wie schon erwähnt auch die Ende der 1990er Jahre in fast allen Computerzeitschriften beiliegenden CDs mit Free- und Shareware.

PC Magazin DOS 11/97

Es war viel, viel günstiger sich eine CD mit ca. 600 MB an diversen Programmen zu kaufen anstatt sich die gleiche Datenmenge über das 56k-Modem zu ziehen, was viele, viele Stunden mit sich gebracht hätte und heute in den meisten Haushalten nur noch ein paar Minuten dauern würde.

CPUs
RAM
AMD 5K86 133 MHz 179,00 DM
SIMM 30-pin 1 MB 16,00 DM
AMD 5k86 166 MHz 229,00 DM
SIMM 30-pin 4 MB 46,00 DM
AMD K6 166 MHz 329,00 DM
PS/2 72-pin* 4 MB 36,00 DM
AMD K6 200 MHz 469,00 DM
PS/2 72-pin* 8 MB 564,00 DM
AMD K6 233 MHz 699,00 DM
PS/2 72-pin* 16 MB 99,00 DM
IBM/Cyrix 166+ 133 MHz 159,00 DM
PS/2 72-pin* 32 MB 199,00 DM
IBM/Cyrix 200+ 150 MHz 169,00 DM
DIMM 168-pin 16 MB 129,00 DM
IBM/Cyrix MX 166 MHz 249,00 DM
DIMM 168-pin 32 MB 239,00 DM
IBM/Cyrix MX 200 MHz 349,00 DM
Intel Pentium MMX 166 MHz 319,00 DM
*) Standard- und EDO-Module haben den gleichen Stückpreis
Intel Pentium MMX 200 MHz 319,00 DM
Intel Pentium MMX 233 MHz 799,00 DM
Intel Pentium Pro 180 MHz 549,00 DM
Intel Pentium Pro 200 MHz 1049,00 DM
Intel Pentium II 233 MHz 1149,00 DM
Intel Pentium II
266 MHz
1449,00 DM

Quelle: Anzeige von ALTERNATE (Linden) in PC Magazin DOS 11/97
Intel Pentium II 300 MHz 1929,00 DM

Für den morgigen Beitrag liegt ein Computerspiel parat, dessen Fortsetzung nun rund 14 Jahre nach dem ersten eigentlichen Veröffentlichungstermin vorgestern erschienen ist. Okay, vermutlich reicht die Erwähnung der 14 Jahre damit jeder weiß um welches Spiel es sich handelt?

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.04523 Sekunden.