auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » »Bigfoot« – Festplatte im 5,25"-Format 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 (Noch nicht) antik – kein Aprilscherz LeChucks Rache (komplett in Deutsch!) Microsoft Windows auf neun Datenträgern Analoge, runde, schwarze Datenträger »Bigfoot« – Festplatte im 5,25"-Format Optisches Laufwerk an einem Laptop tauschen partimage über das Netzwerk auf SMB-Share »Highspeed Internet« anno 2000 Amilo l1300 WLAN unter Linux (modprobe p54pci) Logitech Pilot Maus von 1993 CPU-Kühlung im Jahre 1996 PCI Netzwerkkarte mit Chip von Realtek Scythe Kaze Q Lüftersteuerung Omni Antenne 9dBi für Linksys WRT54G/WRT54GL Spritpreise mal anders Wing Commander III – Heart of the Tiger Rebel Assault Optische Laufwerke nach rund 5 Jahren defekt Doom II Synchronschlafen März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

05.

April

2011

»Bigfoot« – Festplatte im 5,25"-Format

Heutzutage hat man zwischen 2 und 16 Gigabyte Speicherplatz am Schlüsselbund in Form eines USB-Sticks hängen. Wenn er verloren geht ärgert man sich wegen den Daten und nicht wegen dem Preis, da das Speichermedium mit 16 Gigabyte Speicherplatz inzwischen für nur noch etwa 14 Euro erhältlich ist.

Die kleineren Vertreter ihrer Art sind natürlich noch günstiger zu haben und natürlich sind alle USB-Sticks und »Mini-Sticks« im Hosentaschenformat.

Vor ein paar Jahren sah es noch ganz anders aus. Auch was es die Dimensionen der Datenträger anging. Daher hier mal ein solches Exemplar der größeren Art. Ein Festplattendinosaurier aus den 1990er Jahren: Quantum »Bigfoot CY 2,1 Gigabyte E-IDE« im 5,25"-Format.

Quantum Bigfoot CY 2,1 Gigabyte E-IDE

Anhand des IDE-Anschlusses, damals noch gerne vollständig in den Anzeigen der Händler »enhanced IDE« genannt, kann man die Ausmaße der Festplatte in etwa erahnen.

Quantum Bigfoot CY 2,1 Gigabyte E-IDE

Damit man einen tatsächlichen Größenvergleich hat, habe ich einfach eine normale 3,5"-Festplatte auf die Bigfoot gelegt. Ja, die Bigfoot macht ihrem Namen alle Ehre...

5,25" und 3,5" Festplatten

Aber auch die Festplatte von Connor mit 170 MB Speicherplatz ist aus heutiger Sicht reichlich überholt. So eine Festplatte war damals in meinem ersten Rechner und hatte genügend Platz für DOS 6.22 und Windows 3.11 ‐ und natürlich für ein paar Spiele wie das vor ein paar Tagen angesprochene Monkey Island 2.

Festplatte von Connor mit 170 MB Speicherplatz

Kaum vorzustellen wie viel Gelächter man im Laden damals geerntet hätte wenn man behauptet hätte »Im Jahr 2010 braucht man für die Grundinstallation von Windows über 10 Gigabyte Speicherplatz – ohne Spiele und Word«.

Was kostete früher ein Prozessor?

Die Frage nach dem Preis des Prozessors wird wie üblich unten in der Tabelle beantwortet. Passend zum Thema dieses Blogbeitrags kommt natürlich noch der Blick auf die Preise für Festplatten im März 1996 dazu.

PC Direkt 02/96

Die oben abgebildete Festplatte von Quantum, Modell Bigfoot CY mit 2,1 Gigabyte war im März 1996 noch nicht auf dem Markt. Damals kam gerade die Quantum Fireball mit 1,2 Gigabyte für 439 DM auf den Markt. Aber es gab schon Festplatten mit »enhanced IDE«-Anschluss und mehr als 2 Gigabyte Speicherplatz. Beispielsweise die Seagate ST32140A mit unglaublichen 2,14 Gigabyte Speicherplatz und sagenhaften 3 Jahren Garantie für lächerliche 779 DM.

Festplatten mit größerem Speichervolumen war damals den diversen SCSI-Varianten vorbehalten. Wer genügend Geld hatte, also in der Regel Firmen, konnten sich von Conner die »Micropolis 9,1GB Gold AV WideSCSI« mit 5'400 U/min und 5 Jahren Garantie in den Arbeitsrechner/Server holen. Kostenpunkt: 4'949 DM.

Ich hatte damals noch meinen AMD 486 DX 2/80 mit 8 MB RAM und weniger als 300 MB Fest­platten­speicher.

CPUs RAM
Intel DX4 100 MHz 149,00 DM SIMM 30-pin 1 MB 62,00 DM
AMD DX4 133 MHz 179,00 DM SIMM 30-pin 4 MB 199,00 DM
AMD 5x86 75 MHz 169,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 4 MB 169,00 DM (179,00 DM)
Intel Pentium 75 MHz 269,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 8 MB 339,00 DM (349,00 DM)
Intel Pentium 75 MHz 209,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 16 MB 669,00 DM (799,00 DM)
Intel Pentium 100 MHz 369,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 32 MB 1399,00 DM (1529,00 DM)
Intel Pentium 120 MHz 479,00 DM PS/2 72-pin (EDO) 64 MB 2799,00 DM (– DM)
Intel Pentium 133 MHz 599,00 DM
Intel Pentium 150 MHz 799,00 DM
Intel Pentium 166 MHz 1179,00 DM Quelle: Anzeige von Alternate (Gießen)
in PC Direkt 03/96

Wie auf dem Titelblatt von PC Direkt zu lesen ist, hat nun endgültig die Onlinezeit begonnen. »Die wichtigsten 180 Modems« wurden auf sechs Seiten in Tabellenform samt Bezugsquellen aufgelistet.

Mein damaliges Modem (14.4er) existiert leider nicht mehr... Aber dafür der Nachfolger mit 56k. Mit dem werde ich mich morgen dann ein wenig beschäftigen.

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.0628 Sekunden.