auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » VirtualBox: Netzwerkkarte unter Linux plötzlich eth1 

Blog

August 2017 April 2017 März 2017 Februar 2017 Dezember 2016 Juli 2016 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 Ein Hoch auf alle Pappkartons dieser Welt! VirtualBox: Netzwerkkarte unter Linux plötzlich eth1 Thunderbird: Adressbuch synchronisieren Roundcube: IMAP Error: Empty startup greeting VirtualBox: Imagedatei »einschrumpfen« LC-Power 525B-PS USB 2.0 Gehäuse 5,25" Eine neue, regelmäßige Besucherin GUI für grub-Konfiguration Mailserver daheim: Senderabhängige Authentifizierung August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

Anzeige
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

06.

September

2010

VirtualBox: Netzwerkkarte unter Linux plötzlich eth1

Mit VirtualBox lassen sich auf einem Wirtssystem (Windows, Linux, etc.) sogenannte »virtuelle Maschinen« erstellen. Die Virtualisierungssoftware ermöglicht es so, beispielsweise ein Testsystem einzurichten oder unter Windows ein Linuxsystem als Server zu betreiben, auf welchen Anwendungen aus Windows heraus zugreifen können – beispielsweise ein Mailserver. Ich habe einen IMAP-Server in einer virtuellen Maschine laufen da für mich keine andere Lösung in Frage kam.

Es spricht auch nichts dagegen die virtuelle Maschine unter anderen Wirtssystemen einzusetzen. Dabei kann es jedoch insbesondere mit einem Linux als Gastsystem zu Problemen bei der Netzwerkkonfiguration kommen.

Zunächst ein kleiner Exkurs bezüglich meines Mailservers. Es läuft dovecot als IMAP-Server, fetchmail und procmail rufen mir die E-Mails meiner POP3-Accounts ab und sortieren sie in entsprechende Ordner auf dem IMAP-Server.

Sehr bequem ist es den Server sowohl unter Windows wie auch unter Linux laufen zu lassen und einfach nur mit einem MUA wie Thunderbirds die Mails abzurufen. Jedoch hatte ich bei der Inbetriebnahme des Servers auf einem anderen Wirtssystem ein Problem: Beim Gastsystem (Debian 5.05) wurden /dev/eth0 und /dev/eth1 nicht mehr erkannt und stattdessen als /dev/eth2 und /dev/eth3 eingebunden.

Die Ursache ist einfach und schnell zu finden gewesen: Jede Installation von VirtualBox verteilt bei den Netzwerkkarten für die Gastsysteme unterschiedliche MAC-Adressen. Wird das .vdi einer Linuxinstallation auf einem anderen Wirt gestartet, stellt Linux neue Hardware fest und passt entsprechend die Konfiguration an.

Die Informationen zur Netzwerkkarte waren bei meiner Debian 5.05-Installation unter /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules abgespeichert:

 # This file was automatically generated by the /lib/udev/write_net_rules # program run by the persistent-net-generator.rules rules file. # # You can modify it, as long as you keep each rule on a single line. # PCI device 0x8086:0x100e (e1000) SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="08:00:27:07:ae:ae", ATTR{dev_id}=="0x0", ATTR{type}=="1", KERNEL=="eth*", NAME="eth0" # PCI device 0x8086:0x100e (e1000) SUBSYSTEM=="net", ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="08:00:27:35:3c:64", ATTR{dev_id}=="0x0", ATTR{type}=="1", KERNEL=="eth*", NAME="eth1" 

Die MAC-Adresse der ersten Netzwerkkarte findet sich in der Konfiguration wieder:

VirtualBox: MAC unter Windows-Host ändern

Da ich die Installtion unter Windows vorgenommen hatte, musste ich die dort angegebenen MAC-Adressen der beiden verwendeten Adapter (für NAT und Host-Only) entsprechend bei VirtualBox unter meinem Linux-Wirtssystem einrichten.

Die MAC-Adressen lassen sich einfach verändern. Einfach die Adressen notieren oder besser noch abspeichern und anschließend auf dem anderen Wirtssystem kopieren und einfügen.

VirtualBox: MAC unter Linux-Host ändern

Anschließend kann man noch die bereits erwähnte /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules von den unnötigen Einträgen befreien und das Gastsystem wird problemlos und ohne weitere Neuzuordnungen der Netzwerkkarten funktionieren.

X_FISH


 
 
Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.06414 Sekunden.